15.11.2021 09:52 |

Deutliche Worte

Ski-Star Feller: „Das ist ziemlich schockierend!“

Ski-Star Manuel Feller nimmt sich kein Blatt vor den Mund. Das beweist der 29-Jährige einmal mehr. Beim Thema Klimawandel findet er deutliche Worte. Auf die Frage, ob er Bedenken hat, dass der Skisport eines Tages nur noch auf Kunstschnee ausgetragen, antwortet der Tiroler: „Definitiv, da braucht man ja nur auf unsere Gletscher schauen. Wenn man verfolgt, was sich da Jahr für Jahr verändert, ist das schon ziemlich schockierend!“

Seine Forderung: „Ich habe schon öfters gesagt, dass es - ähnlich wie in der Formel 1 - eine Pflichtpause braucht“, so Feller, der mit Platz 15 in Sölden in die Saison gestartet war, im Interview mit Audi. „Die Monate ohne den Buchstaben R darf kein Ski gefahren werden - so was in die Richtung. Da braucht dann keiner für Trainingscamps quer durch die Welt fliegen. Was ich auch nicht gut finde - ich glaube, wir haben schon genug Skipisten, man muss jetzt nicht auf den letzten Bergen, die noch übrig sind, auch noch Lifte und Pisten bauen.“

Zudem seien Olympische Spiele nicht mehr das, „was sie als kleiner Bub für mich einmal waren, definitiv nicht“. Mit Sotschi (2014) und Pyeongchang (2018) folgt mit Peking der nächste umstrittene Ausrichter. „Ich fahre zu meinen zweiten Spielen wieder nach Asien und dann auch noch an einen Ort, wo es zwar kalt ist, aber in der Regel kein Schnee fällt“, sagt Feller. „Die Olympischen Spiele gehören in den Alpenraum, nach Nord- und Mitteleuropa, Kanada oder Amerika, dort wird die Olympische Idee gelebt. Aber wenn die Bevölkerung nicht möchte, kann man nichts machen!“

„Der gleiche Vogel wie früher“
Seit August ist der Ski-Star zweifacher Papa. Im November 2019 kam Sohn Lio zur Welt, vor wenigen Monaten Schwesterchen Laila. „In gewisser Hinsicht bin ich der gleiche Vogel wie vorher, ruhiger würde ich gar nicht sagen, aber ich habe sicherlich gelernt, mit gewissen Sachen anders umzugehen“, schildert Feller. „Kinder sind wie dein Spiegelbild, da wird dir schonungslos alles aufgezeigt. Von dem her sind meine Kinder meine Meister.“

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 01. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)