Degradierung bei Klub

Bachmann: Kein Eklat! Es geht „nur“ ums Geld!

ÖFB-Keeper Daniel Bachmann hat sein Einserleiberl bei Premier-League-Klub Watford verloren. Die „Krone“ kennt die Gründe: Kein Eklat! Es geht „nur“ ums Geld! Eine Kolumne von „Krone“-Redakteur Rainer Bortenschlager.

„Am Selbstvertrauen mangelt es mir ja nicht“, grinste Daniel Bachmann nach dem 4:2 gegen Israel über seinen Harakiri-Haken gegen Dabbur. Dass Österreichs Torhüter davor einen Monat nicht mehr gespielt hatte? „Kein Problem. Ich habe schon schlimmere Phasen erlebt.“

Nur warum wurde Bachmann nach den ersten vier Saisonspielen und einer Knieverletzung bei Watford zur Nummer zwei hinter Oldie Ben Foster (38) degradiert? Bachmann muss dazu schweigen, das heizt die Spekulationen über einen möglichen Eklat an.

Der wahre Grund ist, wie die „Krone“ aus England erfuhr, viel banaler: Es geht nur ums Geld!

  •  Bachmann verlängerte noch in der Championship bei Watford bis 2024. Auf der Insel ist es üblich, dass Spieler im Fall eines Aufstiegs ab einer gewissen Anzahl an absolvierten Premier-League-Partien deutlich mehr verdienen. Das dürfte auch beim 27-Jährigen zutreffen.
  •  Zudem will sich Klub-Boss Gino Pozzo absichern, eine Klausel in die Verträge einbauen, dass sich bei einem Abstieg (aktuell Platz 17) die Gehälter reduzieren.
  •  Und Watford „übernahm“ Fosters privaten YouTube-Kanal mit GoPro-Aufnahmen, weil er mit 900.000 sechsmal so viele Follower als der Klub hat - lukrativ für das Marketing-Geschäft. Daher muss Foster aber auch spielen …

Bitter für Bachmann - das riecht nach einem Wechsel im Winter!

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)