06.11.2021 07:16 |

Rückenprobleme

Shiffrin: „Sehr starke Krämpfe ohne Belastung“

Die zweimalige Olympiasiegerin Mikaela Shiffrin wird in der Vorbereitung auf die nächsten Rennen im alpinen Ski-Weltcup von Rückenproblemen gebremst. Es handle sich um „sehr starke Muskelkrämpfe oder eine Art von Überlastung“, sagte die Amerikanerin der US-Nachrichtenagentur AP. Daher habe sie seit ihrem Sieg beim Riesentorlauf in Sölden am 23. Oktober kaum trainieren können.

Shiffrin war mit ihrem 70. Weltcupsieg in die Saison gestartet und gilt auch für die Olympischen Spiele in Peking wieder als Gold-Kandidatin. In Peking will sie in allen Einzelrennen dabei sein. Sie müsse jetzt die Heilung abwarten.

Zeit nehmen ist Trumpf
„Es wird nicht so lange dauern, wenn ich mir nur die Zeit nehme“, sagte die 26-Jährige. Wenn sie im Training ein paar Schwünge fahre, bereite ihr der Rücken starke Schmerzen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 02. Dezember 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)