29.09.2021 21:10 |

„Dringender Verdacht“

Wien-Terror: Schlinge um Komplizen zieht sich zu

Er hatte beim Wien-Attentäter gewohnt, seine DNA befand sich auf den Tatwaffen - und so wurde (wie die „Krone“ bereits vergangenen Dezember berichtete) ein mutmaßlicher Komplize von Kujtim F. verhaftet. Die Schlinge um den Afghanen (27) zieht sich nun immer weiter zu.

Die bekannten Fakten: Auf Tatwaffen und Patronen des Anschlags in Wien befand sich seine DNA. Zudem hatte der seit Dezember 2020 in U-Haft sitzende, mehrfach vorbestrafte Afghane bei seinem Freund, dem späteren Attentäter Kujtim F., längere Zeit gewohnt.

Nun kam zudem ans Licht, dass der 27-Jährige Monate vor dem Anschlag die Teilnehmer eines Dschihadisten-Treffens in Wien zu sich bzw. in die Wohnung seiner ebenfalls als islamistisch eingestuften Familie eingeladen habe.

Über seine „Freizeitgestaltung“ in den Stunden vor dem Attentat wollte der mutmaßliche Komplize bis dato jedenfalls nicht sprechen.

 krone.at
krone.at
 Kronen Zeitung
Kronen Zeitung
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)