20.09.2021 09:56 |

Stöckl zufrieden

Nach Horror-Sturz: Norweger Tande gibt Comeback

Rund ein halbes Jahr nach seinem heftigen Sturz beim Skifliegen in Planica hat der norwegische Skispringer Daniel-Andre Tande sein Comeback gegeben. Nach den Rängen neun und vier beim Continental-Cup in Oslo war sein österreichischer Trainer Alexander Stöckl zufrieden. „Was ich auf den Schanzen in Oslo und Lillehammer, auf denen Daniel trainiert hat, gesehen habe, springt er wirklich auf einem sehr hohen Niveau“, sagte Stöckl der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Montag).

Der frühere Skiflug-Weltmeister hatte nach seinem Sturz in Planica im März mehrere Tage in der slowenischen Hauptstadt Ljubljana im Koma gelegen. Er zog sich einen Schlüsselbeinbruch und eine punktierte Lunge zu, zudem stellten die Ärzte vier Hirnblutungen fest. Zuletzt hatte er wieder mit dem Training begonnen. „Daniel wäre schon nach einem Monat wieder gesprungen“, stellte Stöckl über seinen extrem ehrgeizigen Schützling klar. Die Weltcup-Saison der Skispringer beginnt in rund zwei Monaten Ende November.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)