Obwohl Engpass bleibt

BMW lässt Anmeldung zur Kurzarbeit in der Lade

Bei der Versorgung mit Elektronikteilen kommt’s weiterhin zu Engpässen, Schichten fallen deshalb sogar aus - die weltweite Rohstoffkrise bestimmt auch im BMW-Werk in Steyr, der größten Motorenproduktion des Premiumherstellers, weiterhin den Takt. Trotzdem bleibt die Anmeldung zur Kurzarbeit vorerst in der Schublade.

Am 7. Juli hatten sich die Verantwortlichen des BMW-Werks in Steyr, Betriebsrat, Gewerkschaft und Mitarbeiter des Arbeitsmarktservice getroffen, um eine Lösung für die angespannte Situation in der Produktion des Standorts zu finden. Am Ende des Gipfels waren die Weichen für einen Kurzarbeitsantrag gestellt. Gestern hätte die Phase beginnen können, in der die Beschäftigten weniger arbeiten und auch Gehaltseinbußen in Kauf nehmen

Doch: Das von Alexander Susanek geführte Werk lässt die Anmeldung zur Kurzarbeit in der Schublade. Ob und im Falle des Falles wann die Kurzarbeit heuer in Anspruch genommen wird, ist offen. Eine dazu nötige Betriebsvereinbarung wurde mit den Belegschaftsvertretern bislang nicht verhandelt. Nach wie vor fallen aufgrund der Elektronikteile-Krise in Steyr immer wieder Schichten aus, die trotzdem bezahlt werden.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 24. September 2021
Wetter Symbol