19.07.2021 09:00 |

Dank des Tages

Unsere Feuerwehr: „Die härtesten Engel des Landes“

Nach den Unwettern am Samstag herrscht in vielen Teilen Österreichs Chaos. Aufgrund der starken Regenfälle ist die Feuerwehr im Dauereinsatz. Stündlich erreichen uns Bilder und Videos, die das gesamte Ausmaß der Überflutungen nur erahnen lassen. An vorderster Front geben die Einsatzkräfte alles. Die Gefahr weiterer Flutungen ist hoch. Unser „Dank des Tages“ geht an alle Feuerwehrmänner und -frauen und all die anderen fleißigen und tapferen Helfer, die in diesem absoluten Ausnahmezustand großartige Hilfe leisten.

Die durch die Überschwemmungen angerichteten Schäden sind besonders in Hallein und Mittersill in Salzburg sowie im Tiroler Kufstein enorm. Auch in der südlichen Landeshälfte von Oberösterreich kam es zu Überflutungen und Hangrutschen. Im Wiener Stadtgebiet und in niederösterreichischen Bezirken, wo die Donau bereits Hochwasser-Warnstufe erreicht hat, waren ebenfalls Tausende Feuerwehrleute im Einsatz. Die Bundesregierung verspricht angesichts der Lage Hilfe aus den Katastrophenfonds.

Unser Leser tacito bringt die Leistungen der Einsatzkräfte in seinem Kommentar gut auf den Punkt. Er bezeichnet die fleißigen Helfer der Feuerwehr als „die härtesten Engel des Landes“. Dieser Aussage kann man sich nur anschließen. Der Dank gilt aber auch allen anderen Helfern, die beruflich oder ehrenamtlich den Menschen in ihrer Not zur Seite stehen.

Leserkommentar Icon
Leserkommentare
Benutzer Avatar
tacito
Sie sind die härtesten Engel des Landes. Unsere Feuerwehr. Ohne die wären wir so aufgeschmissen.
36
4

Wenn auch Sie einen interessanten Kommentar gefunden haben, der es Ihrer Ansicht nach wert ist, hier noch einmal erwähnt zu werden, schicken Sie uns Ihren Vorschlag bitte an post@krone.atWir freuen uns über Zusendungen und wünschen Ihnen viel Glück, vielleicht wird bald auch einer Ihrer Kommentare unter dieser Rubrik zu finden sein!

Community
Community
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 30. Juli 2021
Wetter Symbol