Auktion im Dorotheum

Weltrekord-Preis für einst zerstörtes Bild

Österreich
08.06.2021 10:53

Zahlreiche Werke haben bei der Eröffnungsauktion der „Dorotheum Classic Week“ am Montag Erlöse weit über dem Schätzwert erreicht. Dazu zählt etwa ein einst von der Künstlerin selbst zerstörtes Werk von Marie Bashkirtseff (1860-1884), das mit 149.700 Euro einen Weltrekordpreis für eine Arbeit dieser Künstlerin erzielte.

Mit der Summe von nicht ganz 150.000 Euro wurde der obere Schätzwert von 35.000 Euro für „Die Lesende“ der ukrainisch-französischen Künstlerin mehr als vervierfacht.

Einst zerstört, nun ein Weltrekord: Die ukrainisch-französische Künstlerin Marie Bashkirtseff zerschnitt mit einem Messer ihr, wie sie dachte, misslungenes Porträt ihrer Cousine. (Bild: © Dorotheum)
Einst zerstört, nun ein Weltrekord: Die ukrainisch-französische Künstlerin Marie Bashkirtseff zerschnitt mit einem Messer ihr, wie sie dachte, misslungenes Porträt ihrer Cousine.

Unter den Rekorden für Gemälde des 19. Jahrhundert findet sich auch ein vierteiliges Gebirgspanorama der Koralpe von Markus Pernhart (1824-1871). Das knapp acht Meter lange Werk ging für 283.900 Euro in eine österreichische Privatsammlung, nachdem es auf bis zu 120.000 Euro geschätzt worden war.

Mit 325.956 Euro, dem zweithöchsten Preis für den Maler überhaupt, wurde das Triptychon „Moderne Amoretten“ von Hans Makart versteigert (oberer Schätzwert 150.000 Euro).

Für 296.100 Euro wechselte das Gemälde „Der Bettler (Das gutmütige Kind)“ von Ferdinand Georg Waldmüller den Besitzer. (Bild: © Dorotheum)
Für 296.100 Euro wechselte das Gemälde „Der Bettler (Das gutmütige Kind)“ von Ferdinand Georg Waldmüller den Besitzer.

Für 296.100 Euro wechselte das Gemälde „Der Bettler (Das gutmütige Kind)“ von Ferdinand Georg Waldmüller den Besitzer. Unter den weiteren Top-Preisen finden sich auch Jozef von Brandts „Am Heimweg“ (271.700 Euro) und Paja Jovanovics „Palastwächter", das 137.500 Euro erzielte.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.



Kostenlose Spiele