26.05.2021 06:00 |

Steigende Impfrate

Bald weniger Gratistests in ganz Österreich

Mit steigender Impfrate sinkt die Nachfrage nach Tests. Vorarlberg beschränkt deshalb das Angebot - bald folgt wohl ganz Österreich. Ob es Vorarlbergs Spitzenwert von 380.000 Tests in der Kalenderwoche 18 in Rekordbücher schaffen wird, ist noch offen. Fakt ist, dass im westlichsten Bundesland am meisten getestet wurde. Rest-Österreich kam im Schnitt laut Landeshauptmann Markus Wallner nicht einmal auf die Hälfte.

Inzwischen lassen sich immer weniger Vorarlberger testen. Das liegt vor allem daran, dass mehr als die Hälfte der Impfberechtigten den ersten Piks erhalten hat. Liegt dieser 22 Tage zurück, ist dies die Eintrittskarte zum Wirt, ins Theater oder in die Sporthalle. Und auch die Wohnzimmertests ermöglichen inzwischen einen höheren Aktionsradius als noch zu Modellregionzeiten. Da galt der Test nur für den Besuch einer Veranstaltung.

Insgesamt 149 Antigentest-Möglichkeiten gibt es noch im Ländle. Ab Ende Mai sollen zwei von sechs Bundesheer-Teststationen aufgelassen, zwei zusammengelegt werden. Zumindest bis 12. Juni - dann schließen alle Einrichtungen des Heeres.

Auch die 15 Testbusstationen sollen mit Ende Mai der Geschichte angehören, die PCR-Tests für Selbstzahler werden abgeschafft. „Bei Apotheken und privaten Anbietern ist dies weiter möglich“, so Landesrat Christian Gantner. Was mit den gemeindeeigenen Teststationen passiert, sollen die Bürgermeister entscheiden.

Fix ist: Bis zum Sommer wird die Zahl der Einrichtungen drastisch reduziert. Wallner ließ zudem mit der Bemerkung aufhorchen, dass langfristig nicht alle Tests kostenlos angeboten werden könnten.

Entwicklung in ganz Österreich zu erwarten
Wie aus Regierungskreisen in Wien zu hören ist, dürfte Vorarlberg auch dazu „Modellregion“ sein: Wenn Impfwillige den Stich bekommen haben, werde das Angebot „zurückgefahren“. Für Impf-Unwillige könnte dies das Aus der Gratistests an jeder Ecke bedeuten.

Wobei ein „Umschichten“ mancherorts längst begonnen hat, seit in Teststraßen auch geimpft wird. Das Gesundheitsministerium betont jedenfalls, dass es auch weiterhin genügend Testangebote gratis geben wird.

Sonja Schlingensiepen
Sonja Schlingensiepen
Silvia Schober
Silvia Schober
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol
Vorarlberg Wetter
8° / 16°
heiter
9° / 19°
einzelne Regenschauer
9° / 19°
wolkig
9° / 19°
wolkig