14.04.2021 08:00 |

Fehlender Respekt

Mehr Konflikte durch den Radboom

Bei den heimischen Radlern sorgt die teilweise Straßensperre hinauf auf den Gaisberg für Kopfschütteln. Gerade an den Wochenenden sind es für den Besitzer Florian Holzer aber schon zu viele. Hinzu kommen Autos die trotz Fahrverbots die Abkürzung von Aigen aus nützen. Die Konflikte nehmen vielerorts zu.

Nach einigen Unfälle kündigte Max Mayr-Melnhof im vergangenen Jahr an, seinen Gutshof für die Radler zu sperren. In Rauris sperrte ein Landwirt das Krumltal für Wanderer wegen Haftungsfragen. Am Gaisberg steht das Tor des Anstoßes knapp unterhalb der Rauchenbühelkehre. Von Aigen aus benützen seit Jahrzehnten Radler und Wanderer einen Privatweg um auf den Hausberg der Salzburger zu gelangen. Jetzt ist der Weg,vor allem an Wochenenden durch ein Tor gesperrt, was zu Unverständnis bei den Sportlern führt.

Der Rad- und Naturboom, der durch die Pandemie verstärkt wurde, führt zu immer mehr Konflikten. „Es sind einfach schon zu viele“, erklärt der Besitzer des Weges am Gaisberg, Florian Holzer, die Maßnahme. Im ersten Corona-Lockdown hatte er 140 Radler pro Stunde gezählt. Hinzu kämen Autos, die den Weg als Abkürzung nützen. Immer wieder kommt es auch zu gefährlichen Situationen. „Ein Wunder, dass noch nie etwas ganz Schlimmes passiert ist“, so Holzer. Ganz neu ist weder das Problem noch das Tor. Schon vor 18 Jahren sperrte er den Weg ab: „Um meine damals kleinen Kinder zu schützen.“. Für ihn ist die Sperre wenig problematisch, weil es vor Ort eine Alternative über einen Güterweg gibt. Rechtlich ist die Sperre laut Gaisberg-Koordinator Florian Kreibich in Ordnung. Es zeige, wie wichtig es ist, einen Konsens zu finden.

Felix Roittner
Felix Roittner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 14. Mai 2021
Wetter Symbol