Fußball

Deutsche Bundesliga

VfB Stuttgart ringt Werder Bremen mit 1:0 nieder!

Der VfB Stuttgart kann in der deutschen Fußball-Bundesliga weiter auf die Qualifikation für den Europacup hoffen! Der Aufsteiger gewann gegen Werder Bremen mit 1:0 und rückte bis auf vier Zähler an Bayer Leverkusen auf Platz sechs heran, der die Teilnahme an den Play-offs zur neu geschaffenen Europa Conference League bedeutet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Sasa Kalajdzic traf am Ostersonntag zwar nicht, war beim Eigentor von Ludwig Augustinsson aber doch involviert (81.). Der Schwede wollte zwischen dem ÖFB-Teamstürmer und einem weiteren VfB-Angreifer klären und beförderte den Ball dabei unglücklich ins eigene Netz.

Bremen könnte nach der dritten Niederlage in Serie im Abstiegskampf noch einmal richtig in Bedrängnis geraten. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt zwar noch recht komfortable sieben Zähler, mit RB Leipzig und Borussia Dortmund hat das Team der Österreicher Romano Schmid (bis 73. Minute im Einsatz) und Marco Friedl (spielte durch) als nächstes aber zwei hohe Hürden vor sich.

krone Sport
krone Sport
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Kommentare lesen mit
Jetzt testen
Sie sind bereits Digital-Abonnent?



Vorteilswelt

Alle Magazine der Kronen Zeitung