31.03.2021 09:00 |

Aufwandsentschädigung:

Mehr Geld für die Amateurfußballer?

Kommt eine Reform der Aufwandsentschädigung im Amateurfußball? Geht es nach der Fußballergewerkschaft VdF soll diese bald erhöht werden und künftig statt bisher maximal 540 Eurro bis zu 700 Euro betragen.

„Seit vielen Jahren herrscht hier Stillstand. Es ist höchste Zeit, dass Bewegung reinkommt“, sagt mit Gernot Zirngast der Vorsitzende der Fußballergewerkschaft VdF. Gemeinsam mit dem ÖFB und den neun Landesverbänden will man sich um eine Index-Anpassung und Erhöhung der seit der Einführung im Jahr 2009 bei 540 Euro liegenden freien Zuverdienstgrenze für Amateurfußballer einsetzen. "Zumindest eine Anpassung an die Inflation wäre schon längst überfällig.

In Zukunft maximal 700 Euro?
In Summe wäre eine neue Grenze von rund 700 Euro aus unserer Sicht eine faire Lösung„, so Zirngast. Erster Ansprechpartner hierfür ist das Sportministerium. Auch bei Minister Werner Kogler wurde man zuletzt vorstellig. “Der steht zwar aktuell noch ein wenig auf der Bremse, weitere Gespräche werden aber bald folgen", so der VdF-Funktionär. In Zeiten des völligen Corona-Stillstands und ausfallender Sponsorengelder eine Forderung die Diskussionsstoff birgt.

Zeitnahe Lösung erwünscht
„Da geht’s um den Richtwert. Es wird ja niemand verpflichtet, mehr zu bezahlen“, kontert Zirngast den Kritikern der Erhöhung. Nachsatz: „Ideal wäre eine Lösung, sobald der Ball im Amateurbereich wieder rollen darf.“

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten