16.03.2021 05:37 |

Wahl Klagenfurt

Christian Scheider im „Krone“-Videointerview

Wahl-Sieger Christian Scheider bereitet sich auf seinen Einzug ins Klagenfurter Rathaus vor. Im „Krone“-Interview spricht er auch über Vize und Klubobmann...

Sie haben die Bürgermeister-Stichwahl am Sonntag gewonnen. Haben Sie das schon realisiert, wie fühlen Sie sich?
Christian Scheider: Ich fühle mich natürlich sehr gut, aber auch voller Tatendrang. Wir haben keine Zeit verloren und schon begonnen, interne Gespräche zu führen. Es geht in Richtung Regierungsbildung. Wir holen uns jetzt die Informationen, die wir brauchen, aus dem Rathaus. Dann werden wir versuchen, auf die anderen Parteien zuzugehen, das wollen wir - im Sinne der Bevölkerung - rasch machen. Und sonst läutet das Handy durch - da kommt alles mögliche rein.

Welche Termine stehen in den nächsten Tagen an?
Jetzt gibt es natürlich viele Gespräche. Wir sammeln Informationen für die Sondierungsgespräche. Es geht darum, sich die Referate und Ausschüsse noch einmal genau anzuschauen. Wir wollen auch erfahren, wie es mit den einzelnen Projekten tatsächlich steht, auch wie es mit den Finanzen steht. Es ist wichtig, dass hier die Karten auf dem Tisch liegen. Ich gehe davon aus, dass alle daran interessiert sind, dass wir rasch ans Arbeiten kommen und, dass sobald wie möglich die Angelobung der neuen Regierung stattfindet.

Sie zielen auf eine Koalition im Gemeinderat ab - gibt es schon Kontakt mit den anderen Parteien?
Es gibt schon Telefongespräche, aber nichts Nennenswertes. Zuerst brauchen wir noch die notwendigen Infos, dann vereinbaren wir die Termine.

Sollte eine Koalition nicht zustande kommen, ginge es auch im Alleingang?
Sollte eine Koalition nicht möglich sein, was ich nicht hoffe, ginge es auch ohne - das hatten wir schon drei Jahre, von 2012 bis 2015. Besser ist natürlich eine stabile Mehrheit, wo man auf Augenhöhe zusammenarbeitet, die Projekte einteilt, die man machen möchte, und das dann diszipliniert abarbeitet. Ich werde es versuchen, brauche aber natürlich Partner.

Das Team Kärnten hat neben dem Bürgermeister ein zweites Mitglied im Stadtsenat gewonnen, den Vizebürgermeister. Steht schon fest, wer das sein wird? Gerüchteweise wird Lojze Dolinar genannt...
Das ist noch nicht fix. Es gibt mehrere tolle Kandidaten, auch Kandidatinnen! Wir werden jetzt unseren Klub konstituieren, dann Ausschuss-Besetzungen und Ausschuss-Vorsitz-Besetzungen durchführen und natürlich den Vizebürgermeister demokratisch beschließen. Daran muss man sich auch erst gewöhnen, wir haben jetzt den Bürgermeister und den Vizebürgermeister...

Ist schon klar, wer Klubobmann wird?
Auch das geht mit der konstituierenden Sitzung einher. Etwas kann man schon sagen: Patrick Jonke wird eine zentrale Rolle einnehmen, das ist ganz klar. Aufgrund dessen, dass er die ganze Wahlbewegung koordiniert und wirklich eine tolle Performance hingelegt hat. Er ist ausbaubar.

Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 10. April 2021
Wetter Symbol