10.01.2021 13:16 |

Platz 7 in St. Anton

Ariane Rädler: Die Sensation aus Österreich

Beste Österreicherin beim Super-G in St. Anton wurde - wie schon am Samstag bei der Abfahrt - Tamara Tippler als Vierte. Aber für die eigentliche rot-weiß-rote Sensation sorgte eine junge Dame namens Ariane Rädler: Die (noch nicht ganz) 26-jährige Vorarlbergerin raste auf Platz sieben und damit zu ihrem bisher besten Weltcup-Ergebnis.

„Es war ziemlich anspruchsvoll. Es war schnell, es war unruhig - aber es ist genau das, was ich mag“, analysierte Rädler im Zielraum: „In den letzten Tagen war ich unsicher. Heute habe ich mir gedacht: Ich vertraue auf mich. Man weiß, dass es eine schwierige Kurssetzung ist - dass da Fehler passieren können.“ Mit Startnummer 34 ins Rennen gegangen, fuhr sie bis auf 1,37 Sekunden an die Siegerin Lara Gut-Behrami heran.

Rädler hatte sich im Dezember 2019 eine Knieverletzung zugezogen. Mit dem siebenten Platz in St. Anton setzt sie ein gwaltiges Ausrufezeichen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Jänner 2021
Wetter Symbol

Sportwetten