30.10.2020 21:05 |

Nix wie los

Herbstzauber entlang der Nordkette

Eine bunte Farbenpracht entfaltet sich derzeit über Innsbruck zwischen Hungerburg und Rumer Alm. Das Traumwetter am Wochenende taucht die Naturkulisse in strahlendes Licht.

Wir starten unsere sanfte Wanderung zur Rumer Alm auf der Hungerburg nördlich der Talstation bzw. des Parkplatzes der Seegrubenbahn bei der Panoramatafel. Hier herauf ist die Benützung eines öffentlichen Verkehrsmittels besonders ratsam, zumal die Parkplätze an schönen Tagen rasch voll sind. Außerdem verlangt die Stadt für den Parkplatz an der Höhenstraße eine Tagesgebühr von 8 Euro. Ich kenne keinen anderen Ort in Tirol mit einem dermaßen extremen Inkasso für Erholungssuchende.

Jedenfalls folgen wir dem „Seilbahnsteig“, der bald direkt unter der Seegrubenbahn nach oben verläuft (bei einer Routenteilung sind beide Varianten möglich). In gut 1050 Metern heißt es rechts abzweigen Richtung Arzler Alm, die eine Zwischenstation darstellt. Es leitet nun ein (vielfach) breiter Fußweg sanft ansteigend im Wald nach Osten, die letzten Meter zur Arzler Alm geht es leicht hinunter.

Zum Einkehren ist es wohl zu früh, dafür lässt sich schon einmal der Traumblick auf Innsbruck genießen. Jetzt geht es auf einem Fahrweg gleichbleibend – teils im farbenprächtigen Mischwald, teils im freien Gelände – zur „Rumer Alm“ weiter. Die Route leitet gemütlich nach oben, erst im letzten Abschnitt zieht der Fahrweg im Wald steiler hinauf zu unserem Ziel.

Obwohl hier an schönen Tagen sehr viel los ist, spürt man kaum Hektik. Die Stadt, Patscherkofel und Serles drängen sich ins Bild.

 Der Abstieg erfolgt bis zur Arzler Alm auf der bekannten Route. Dort nehmen wir beim Spielplatz aber den Fußweg („Hungerburg“), der im Wald hinableitet (bei Routenteilungen links bzw. in der Mitte und immer abwärts). Ein Fahrweg führt schließlich rechts hinüber zum Ausgangspunkt.

Factbox:

Talort: Innsbruck (574 m)

Ausgangspunkt: Panoramatafel nördlich der Talstation der Seegrubenbahn auf der Hungerburg (868 m); städtischer Parkplatz für Wanderer etwas unterhalb an der Höhenstraße (keine Bankomatzahlung)

Strecke: Steig, Fußweg, Fahrweg

Voraussetzung: Grundmaß an Kondition

Kinder: ab dem Babyalter

Ausrüstung: feste Schuhe, warme Kleidung

Mountainbuggy: nein

Einkehrmöglichkeit: Rumer Alm (1243 m), Mittwoch Ruhetag, 0664/4276159, www.rumeralm.tirol; Arzler Alm (1067 m), Montag und Dienstag Ruhetag, 0676/4500665, www.arzleralm.at

Anreise mit Öffis: Linienbus oder Hungerburgbahn (Revision von 2.-13. November) aus dem Stadtzentrum direkt zum Ausgangspunkt.

Höhenunterschied: ca. 400 Höhenmeter (Ausgangspunkt - Rumer Alm)

Entfernung: knapp 10 Kilometer (gesamte Runde)

Gehzeit: ca. 1 3/4 bzw. 1 1/2 Stunden (Ausgangspunkt - Rumer Alm bzw. Rumer Alm - Ausgangspunkt); ca. 45 Minuten vom Ausgangspunkt zur Arzler Alm

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. November 2020
Wetter Symbol
Tirol Wetter
-2° / 6°
stark bewölkt
-2° / 7°
stark bewölkt
-2° / 6°
bedeckt
-1° / 7°
stark bewölkt
-3° / 4°
bedeckt