16.10.2020 23:28 |

ICE-Hockey-League

Graz99ers stürmen im Hit an die Tabellenspitze!

In der ICE Hockey League haben die letzten zwei Teams ihre weiße Weste verloren! Red Bull Salzburg unterlag nach vier Siegen bei den Innsbrucker Haien mit 1:4 und HCB Südtirol verlor den Schlager gegen die Graz99ers, den neuen Spitzenreiter, mit 2:3 nach Verlängerung. Die Vienna Capitals siegten in Dornbirn mit 4:0. Die Black Wings Linz (2:5 gegen Bratislava) und der VSV (3:5 gegen Fehervar) kassierten Heimniederlagen.

Ausgerechnet gegen den Tabellenführer fanden die Innsbrucker nach vier Niederlagen auf die Siegerstraße zurück. Die „Bullen“ fanden auf das 0:1 durch Samuel Herr (8.) zwar noch die richtige Antwort - Alexander Rauchenwald glich im Powerplay aus (13.) -, doch ein Doppelschlag durch Dean Braden (26., 33.) brachte eine Vorentscheidung und Daniel Ciampini setzte in Überzahl den Schlusspunkt (49.) für die stark aufspielenden Tiroler.

Die Südtiroler mussten nach drei Siegen erstmals als Verlierer vom Eis. Sie wurden zunächst mit zwei Treffern in Überzahl (zum 1:0 und 2:2) ihrem Ruf als bestes Team der Liga im Powerplay gerecht. Doch am Ende jubelten die Grazer, die durch Oliver Setzinger nach 28 Sekunden der Overtime zu ihrem vierten Erfolg in Serie kamen. Sie haben nach sieben Spielen einen Punkt mehr auf dem Konto als die Vienna Capitals (6 Spiele) und zwei Zähler mehr als Salzburg (5 Spiele).

Die Wiener gaben sich im „Ländle“ keine Blöße. Nach einem Blitzstart - Ty Loney traf nach nur zwölf Sekunden - folgte das 2:0 durch Patrik Kittinger und auch im Mittelabschnitt fanden die Gastgeber kein Mittel, die dritte Heimniederlage abzuwenden. Erneut Loney (29.) und Ali Wukovits (34.) sorgten mit ihren Treffern für einen klaren Erfolg der Caps. Sie zogen damit an Salzburg vorbei, ehe es am Sonntag in Wien zum Duell kommt.

Linz ging durch Andreas Kristler im Powerplay in Führung (13.). Doch in der Folge scorte der Liga-Neuling aus Bratislava und feierte mit 5:2 (Stefan Gaffal traf im Finish für die Black Wings/59./PP) im vierten Match den ersten Sieg nach regulärer Spielzeit. Damit gaben die Slowaken die rote Laterne an den VSV ab - denn die Villacher verloren trotz dreimaliger Führung auch ihr drittes Heimspiel. Das Schlussdrittel ging mit 2:0 an Fehervar.

Die Ergebnisse vom Freitag:

Dornbirn Bulldogs - Vienna Capitals 0:4 (0:2, 0:2, 0:0)

Black Wings 1992 - Bratislava Capitals 2:5 (1:0, 0:2, 1:3)

HC Innsbruck Haie - Red Bull Salzburg 4:1 (1:1, 2:0, 1:0)

VSV - Fehervar 3:5 (1:1, 2:2, 0:2)

HCB Südtirol - Graz99ers 2:3 n.V. (1:0, 0:2, 1:0; 0:1)

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 26. Oktober 2020
Wetter Symbol

Sportwetten