25.09.2020 16:02 |

Höchster Tierorden

Tapferkeitsmedaille für Landminen-Spürratte

Eine speziell für die Landminensuche ausgebildete Ratte namens „Magawa“ hat als erste ihrer Art überhaupt den höchsten britischen Tierorden erhalten. Die Afrikanische Beutelratte erhielt die Auszeichnung von Großbritanniens führender Tierschutz-NGO People’s Dispensary for Sick Animals (PDSA) für ihre „lebensrettende Einsatzbereitschaft bei der Lokalisierung tödlicher Landminen in Kambodscha“.

Die Auszeichnung - eine kleine Goldmedaille an einem blauen Band - ist vergleichbar mit dem Georgs-Kreuz, der höchsten zivilen Auszeichnung für Tapferkeit im Vereinigten Königreich. Von den 30 Empfängern des Tierordens bisher ist „Magawa“ die erste Ratte. 39 Landminen hat sie aufgespürt und 28 nicht explodierte Sprengkörper entdeckt. Ihr Einsatz und der weiterer ausgebildeter Artgenossen hat das Leben vieler Einwohner Kambodschas verändert.

Das Land im Südosten Asiens hat noch immer mit den Folgen jahrzehntelanger interner Konflikte zu kämpfen. „Magawa“ half dabei, Land von mehr als 141.000 Quadratmetern - etwa 20 Fußballfelder - von Minen zu befreien und wieder sicher zum Wohnen und Arbeiten zu machen, wie die britische Nachrichtenagentur PA schrieb. Sie sei die erfolgreichste der Ratten, die die belgische Organisation APOPO für die Suche nach Landminen ausbildet.

Von belgischer Organisation ausgebildet
Die Ratte stamme aus Tansania und sei dann von APOPO in Kambodscha ausgebildet und trainiert worden, wie Geschäftsführer Christophe Cox in einem Video berichtet. „Es ist wirklich eine große Ehre, diese Medaille zu bekommen“, sagte er PA zufolge. „Aber es ist auch toll für die Menschen in Kambodscha und überall auf der Welt, die unter Landminen leiden. Mit der Goldmedaille erfährt das Problem der Landminen weltweit Aufmerksamkeit.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. Oktober 2020
Wetter Symbol