24.09.2020 07:45 |

„Aggressive Krankheit“

Vormals dickster Mann der Welt besiegte Corona

Der vormals dickste Mann der Welt hat eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus überstanden - ohne sein jahrelanges Abspeckprogramm hätte er den Erreger wohl nicht überlebt. Der 36-Jährige hatte noch vor ein paar Jahren unglaubliche 595 Kilogramm auf die Waage gebracht. Durch Training und zwei operative Magenverkleinerungen konnte Juan Pedro Franco mehr als 200 Kilo abnehmen.

Der enorm adipöse Mann wurde 2017 als schwerster Mann der Welt geführt - er wog damals etwa so viel wie ein männlicher Eisbär. Er trainierte hart, um einen Teil seiner Leibesfülle zu verlieren, damit irgendwann sein größter Traum in Erfüllung gehen kann: Er möchte irgendwann wieder laufen können

Diabetes, hoher Blutdruck und Lungenerkrankung erschwerten Heilung
Mit seinem Gewicht zählt Franco jedenfalls zur Hochrisikogruppe, was SARS-Cov-2 betrifft. Nachdem sich der 36-Jährige angesteckt hatte, tat sich sein Körper sehr schwer, den Erreger zu bekämpfen. Denn der Mexikaner leidet außerdem unter Diabetes, hohem Blutdruck und einer chronischen Lungenerkrankung.

Jeder vierte Corona-Tote in Mexiko ist übergewichtig
Er habe an Fieber, Körper- und Kopfschmerzen sowie Atembeschwerden gelitten, erzählte der im zentralmexikanischen Bundesstaat Aguascalientes lebende Franco. „Es ist eine sehr aggressive Krankheit“, sagte er. Ein Viertel der mehr als 74.000 Menschen in Mexiko, die an den Folgen der Coronavirus-Infektion gestorben sind, waren nach offiziellen Angaben übergewichtig.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).