14.09.2004 16:52 |

Regenschirm-Net

Drahtlos-Netz von Schirm zu Schirm

Auf den verregneten britischen Inseln und in Irland hat man immer einen Regenschirm dabei. Für Forscher des Trinity College gab es also nichts Naheliegenderes als die Schirme zu Sendestationen für ein drahtloses Netzwerk zu machen: Über Bluetooth kommunizieren die Schirme miteinander.
Die Sendestationen werden in handelsüblicheSchirme eingebaut und sollen zum Einsatz kommen, sobald es regnet.Dabei wird ein so genanntes Ad-Hoc-Netzwerk gebildet, überdas von Schirm zu Schirm Botschaften übertragen werden können.
 
Ein kleines Licht zeigt an, ob eine Verbindunghergestellt wurde. Mittels Pocket-PC kann man sich in das drahtloseSchirm-Netz einwählen und so über hunderte Schirme hinwegmit einander kommunizieren. Außerdem können Wetter-Daten(wo regnet es wie stark) leichter erfasst und an eine zentraleWetterstation weitergegeben werden.
 
Auch wenn das Regenschirm-Netz praktisch kaum Sinnmacht, erhoffen sich die Forscher aufgrund der Experimente mehrüber dezentrale Netzwerke herauszufinden, was für Routenplaneroder Tauschbörsen-Netzwerke von Bedeutung sein könnte.
Sonntag, 16. Mai 2021
Wetter Symbol