21.07.2020 20:52 |

Holen Sie die Polizei!

Villacherin in Italien Opfer von Unfall-Betrüger

Mit einer alten Masche zocken derzeit wieder Betrüger in Italien und Kärnten ihre Opfer ab. Ihre Autos werden mit einem Stein beworfen, dann müssen sie für einen angeblichen Schaden am anderen Auto zahlen. Eine Lenkerin aus dem Bezirk Villach-Land wurde in Italien von einem Betrüger hereingelegt.
Es gab auch mehrere Fälle in Kärnten.

„Ich war vorige Woche mit zwei Freundinnen im Auto zu einem Kurzurlaub nach Lignano unterwegs, als wir einen lauten Knall wahrgenommen haben“, berichtet die Villacherin. Sie blieb stehen und stellte eine Beule in der Beifahrertür fest. Plötzlich kam ein Italiener mit einem kleinen dunklen Alfa angefahren und brüllte, dass sie sein Auto gestreift hätte.

Der Mann drohte sogar mit einem Anwalt und verlangte forsch 400 Euro für den Schaden. Aus Angst vor Scherereien übergaben die drei Frauen dem etwa 30-Jährigen je 100 Euro. „Jetzt weiß ich, dass wir lieber die Polizei hätten rufen sollen!“ Mit dieser miesen Betrugsmasche dürften derzeit mehrere Täter ihr Glück versuchen.

In Kärnten fahndet die Polizei - wie berichtet - seit Tagen nach einem etwa 40-jährigen Mann mit schwarzem Haar, der in einem dunklen Fiat Qubo (Kennzeichen EJ-694EG) unterwegs ist. In Klagenfurt konnte der unbekannte Täter eine 50-jährige Lenkerin erfolgreich abzocken. In Villach und Griffen hatte der Schwindler bei seinen Opfern weniger Glück.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 18. April 2021
Wetter Symbol