05.07.2020 14:32 |

Kein Durchkommen

Florianis verärgert: „Autos verparken Ausfahrt!“

Die Köttmannsdorfer Feuerwehr hat seit Jahren mit einem gefährlichen Problem zu kämpfen. Da immer wieder die Ausfahrt zugeparkt wird, verlieren die Florianis bei ihrer Fahrt zum Einsatz oft wertvolle Zeit. Auch am Freitag wären die freiwilligen Helfer mit ihrem Fahrzeug beinahe in der Zufahrt stecken geblieben.

Da sich in der Nähe Schule, Hort und Kindergarten befinden, wird zu gewissen Zeiten einfach wild drauf losgeparkt. „Obwohl immer wieder darauf aufmerksam gemacht wurde, dass die Feuerwehrausfahrt freizuhalten ist, nimmt fast keiner Rücksicht“, berichtet Kommandant Oswald Murisciano. Auch Infozettel auf den Windschutzscheiben und Strafen seitens der Polizei hätten nicht gefruchtet. Daher seien jetzt mit der Gemeindeleitung Gespräche geführt worden, um das Problem lösen zu können.

Denn erst am Freitag hatten an die zehn Autos die Ausfahrt auf beiden Seiten zugeparkt. „Wir mussten zu einem Unfall. Ein Auto war von der Fahrbahn gerutscht“, erzählt der Kommandant. Der Einsatz wäre beinahe gescheitert, hätte der Fahrer des Feuerwehrautos nicht so gute Nerven bewiesen und das Fahrzeug hinausmanövriert.

„Oft geht es ja auch um Menschenleben. Ich will mir nicht vorstellen, was da passieren kann, wenn wir nicht schnell rauskönnen. Da geht es um Sekunden“, so Murisciano.

Claudia Fischer
Claudia Fischer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.