20.04.2020 18:26 |

Coronavirus-Krise

Spanien legt Millionen-Fonds für Sportler auf!

Mit einem Fonds in Höhe von zehn Millionen Euro wollen der Nationale Sportrat von Spanien (CSD), der Fußballverband (RFEF) und La Liga Sportlern in der Coronavirus-Krise helfen. Dies sei bei einem Treffen der drei Führungsgremien am Samstag beschlossen worden, teilte CSD am Montag mit.

Auch andere Institutionen wie die spanische Spielervereinigung (AFE) seien dazu eingeladen, sich an der Initiative zu beteiligen, um betroffenen Athleten zu helfen, hieß es. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt. Die Gremien hätten sich zudem dazu verpflichtet, eng zusammenzuarbeiten, „um zum Ansehen Spaniens und zur Stärkung unseres Images als Land des sicheren Sports beizutragen“, hieß es in der Mitteilung.

Dabei gehe es auch speziell um die Fußball-WM 2030, um deren Ausrichtung sich Spanien gemeinsam mit dem Nachbarland Portugal bewerben möchte.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 15. April 2021
Wetter Symbol

Sportwetten