Corona besiegelt Aus

Alpenvolleys ziehen sich aus deutscher Liga zurück

Sport-Mix
15.04.2020 13:27

Die Hypo Tirol AlpenVolleys ziehen sich nach der dritten Saison aus der deutschen Volleyball-Herrenliga zurück. „Die Coronakrise ist nicht der einzige Grund für das Ende, hat jedoch schlussendlich trotzdem den Ausschlag gegeben. Mit unseren dritten Plätzen waren wir sportlich höchst erfolgreich, auch wenn wir in dieser Saison noch mehr wollten“, sagte Manager Hannes Kronthaler.

Das 2017 von Kronthaler initiierte Volleyball-Projekt mit den Standorten in Innsbruck und Unterhaching war ursprünglich für drei Jahre angelegt. Zuletzt erreichte das Team zweimal das Play-off-Halbfinale.

Hannes Kronthaler (Bild: GEPA )
Hannes Kronthaler

„Seit Beginn der Alpenvolleys war es das Ziel, unser Budget um 30 Prozent auf zwei Millionen Euro zu steigen. Dies ist uns nicht gelungen und aufgrund der Coronakrise ist es unwahrscheinlich, dass wir unser bisheriges Budget halten können. Unter diesen Rahmenbedingungen ist das Risiko zu groß und das kann ich als verantwortungsvoller Unternehmer nicht eingehen“, sagte Kronthaler, der nach Serien-Titeln in Österreich mit seinem Club ein neues sportliches Abenteuer gesucht hatte.

Der TSV Unterhaching, Stammverein und Lizenznehmer der Alpenvolleys, verzichtet laut Mitteilung auf die Möglichkeit, ohne den Partner aus Österreich eine Mannschaft für die deutsche Bundesliga zu melden.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele