14.04.2020 12:34 |

Auch Anschober vor Ort

Gärten wieder offen: Viele Wolken, wenig los

Die im Zuge der Ausgangsbeschränkungen zunächst geschlossenen Bundesgärten sind wieder geöffnet. Sämtliche Anlagen in Wien und Innsbruck - in diesen beiden Städten gibt es Bundesgärten - sind wieder frei zugänglich. Allerdings gab es Kontrollen, um zu großes Gedränge zu vermeiden. Dieses blieb in Wien, wo es heftige Debatten um die Schließung gab, am Dienstag aber wetterbedingt ohnehin aus. Davon konnte sich auch Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) vor Ort überzeugen.

Anschober hatte Anfang des Monats noch befürchtet, dass der nötige Abstand bei den Eingängen nicht eingehalten werden könnte. Am Dienstagvormittag schaute er auch persönlich vorbei: Er blieb am Weg zur Regierungs-Pressekonferenz kurz beim Volksgarten stehen, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

Die historischen Gartenanlagen waren nach Verkündung der Covid-Maßnahmen Mitte März analog zu den Bundesmuseen geschlossen worden. Betroffen waren in Wien der Schlosspark Schönbrunn, der Belvederegarten, der Volksgarten, der Burggarten sowie der Augarten, in Innsbruck der Hofgarten und der Schlosspark Ambras.

Heftiger Zoff in Wien
Die Aktion sorgte für eine intensive politische Debatte, zumindest was die Wiener Flächen betraf. Im Rathaus wurde vehement darauf gedrängt, die Parks wieder aufzusperren. Letztendlich wurde vom Bund entschieden, diesen Schritt nach dem Osterwochenende zu setzen. Somit konnten die Wienerinnen und Wiener am Dienstag wieder durch die Grünanlagen wandern oder laufen, wobei an den Eingängen Sicherheitspersonal über das Geschehen wachte.

Bei den Toren wurde mittels Schildern auch auf den nötigen Sicherheitsabstand oder das Verbot der Gruppenbildung hingewiesen. Die Zahl der geöffneten Eingänge kann, so teilten die Bundesgärten auf ihrer Homepage zudem mit, aufgrund örtlicher Gegebenheiten zum Teil auch reduziert werden. Die Gefahr, dass sich zu viele Menschen in den Gärten aufhalten, war jedoch zumindest am Dienstag noch gering. Die kühlen Temperaturen luden nicht unbedingt zum Flanieren ein.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.