Regeln missachtet

„Keine Privilegien!“ Corona-Wirbel um Ronaldo

Große Aufregung um Superstar Cristiano Ronaldo: Weil der Juventus-Torjäger unerlaubt im Stadion von Madeira trainiert hatte, zog er sich den Ärger seiner portugiesischen Landsleute zu.

„Ronaldo hat keine Sondergenehmigung für das Training“, wird Pedro Ramos, der Gesundheitsberater für die Region Madeira, in „El Mundo Deportivo“ zitiert. Ronaldo habe zwar das Recht, zu trainieren, aber nur im Rahmen der geltenden Regeln. Und diese müsse er respektieren: „Er hat keine Privilegien.“ Fotos vom geheimen Training tauchten im Netz auf.

Die Regeln auf Madeira sind nicht so strikt wie aktuell in Spanien oder Italien. Eigenmächtig auf einen Fußballplatz zu gehen und dort zu trainieren, ist jedoch nicht erlaubt. Man werde bei Ronaldo, der sich zuletzt an die Corona-Auflagen hielt, genau hinschauen, betont Ramos. „Der beste Spieler der Welt muss ein Vorbild sein. Aber Cristiano scheint nur wenige Minuten trainiert zu haben. Das wird der Welt auch nicht schaden.“

Serie-A-Training ab 4. Mai?
Juventus-Superstar Ronaldo verließ Italien nach dem dortigen Corona-Ausbruch und befindet weilt seit dem 9. März mit seinen Kindern und seiner Partnerin in seiner Heimat Funchal. Schon bald könnte er jedoch in Turin schon wieder auf dem Trainingsplatz stehen. Italiens Sportminister Vincenzo Spadafora stellte vor Kurzem den 4. Mai als möglichen Termin der Wiederaufnahme des Trainings in der Serie A in Aussicht.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.