04.04.2020 21:16 |

Über 11.700 Infizierte

Corona-Krise in Österreich: Die aktuellen Zahlen

Laut dem Innenministerium sind derzeit (Stand: Samstag, 21 Uhr) 11.765 Menschen in Österreich positiv auf das Coronavirus getestet worden. Mehr als 2500 Personen gelten mittlerweile wieder als genesen. Mehr als 1000 Erkrankte werden im Krankenhaus behandelt, mehr als 200 von ihnen liegen auf der Intensivstation. 203 Menschen sind im Zuge einer Covid-19-Erkrankung verstorben.

Laut dem Dashboard des Gesundheitsministeriums sind weiterhin mit Abstand die meisten Menschen in Tirol (mehr als 2600) mit dem Coronavirus infiziert. Niederösterreich und Oberösterreich folgen mit jeweils mehr als 1800 Infizierten. Das Burgenland bildet mit etwa 200 bestätigten Corona-Fällen das Schlusslicht im Bundesländervergleich.

Mehr als 104.000 Tests durchgeführt
Nach Angaben des Gesundheitsministeriums wurden bis Samstag (9.30 Uhr) 104.134 Tests durchgeführt. Die Zahl der positiv getesteten Menschen stieg im 24-Stunden-Vergleich nur verhältnismäßig schwach an und lag bei knapp über drei Prozent Zuwachs. „Erfreulich ist, dass der Zuwachs der täglichen Neuerkrankungen, der vor drei Wochen bei 40 Prozent und mehr lag, mittlerweile auf einen einstelligen Bereich gedrückt werden konnte“, so Gesundheitsminister Rudolf Anschober.

Die Tageszahlen würden zeigen, dass in Österreich die Richtung stimmt und die Maßnahmen zu wirken beginnen, kommentierte Anschober die aktuellen Zahlen weiter. Man müsse diesen Trend noch deutlich verstärken und dann stabilisieren - er appellierte an die Österreicher, konsequent zu handeln und ganz besonders den Mindestabstand einzuhalten.

Die meisten Todesfälle in der Steiermark
Die meisten Todesfälle (53) gibt es derzeit in der Steiermark zu verzeichnen. Hier wurden am Samstag sechs weitere Tote gemeldet.

Zuletzt starben am Samstag zwei Männer im Alter von 92 und 85 Jahren in Salzburg im Zuge einer Coronavirus-Infektion. Außerdem vermeldete Wien drei weitere Todesopfer. Es handelt sich um zwei Männer im Alter von 94 und 76 Jahren sowie um eine 68-jährige Frau. In Oberösterreich starben am Samstag zwei Menschen im Alter von 77 und 73 Jahren, die mit dem Coronavirus infiziert war. Nähere Angaben zur Identität des Opfers sind noch nicht bekannt.

Am Samstagnachmittag vermeldete Tirol, dass es drei weitere Todesopfer in Zusammenhang mit Covid-19 gibt: Dabei handelt es sich um eine 99-Jährige, eine 87-Jährige und einen 75-Jährigen. Sie stammen allesamt aus dem Bezirk Kufstein und hatten Vorerkrankungen. 

Insgesamt sind in Österreich somit derzeit 203 Menschen, die auf das Virus positiv getestet worden waren, verstorben.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 21. Oktober 2020
Wetter Symbol