26.03.2020 14:15 |

Kampf gegen Covid-19

Website vermittelt Medizinstudenten an Spitäler

Eine von Medizinstudierenden aus Deutschland und Österreich geschaffene Webplattform bringt Spitäler und Studenten zur personellen Stärkung des Gesundheitssystems zusammen. „Mehr als 200 Spitäler und medizinische Einrichtungen in beiden Ländern haben sich bei uns gemeldet und Bedarf an Unterstützung bekanntgegeben“, sagte Michael Neulinger, Student an der Grazer Med-Uni, und am Aufbau mitbeteiligt.

Was erst vor einigen Tagen als Facebook-Gruppe „Medizinstudierende im Kampf gegen Covid-19“ begonnen hat, hat sich zu einer Plattform mit über 23.000 Studierenden verschiedener Fachrichtungen aus Österreich und Deutschland gemausert.

Unter medis-vs-covid19.de können sich Kliniken oder medizinische Einrichtungen registrieren und ihren aktuellen Bedarf an Medizinstudierenden mitteilen, wie seitens der Medizin-Uni Graz am Donnerstag mitgeteilt wurde. Die Kontakte laufen über Telefonnummern und Mailadressen in Deutschland und Österreich. Medizinstudierende können sich dann bei den Einrichtungen melden. Außerdem kann man entsprechenden Facebook-Gruppen beitreten.

Studenten engagieren sich ehrenamtlich
Hinter „Medis vs. Covid-19“ stecken mehrere Studierende, die sich ehrenamtlich engagieren, wie Michael Neulinger, der an der Med-Uni Graz Medizin studiert und am Aufbau der Plattform mitgearbeitet hat.

Zu den weiteren Initiatoren des Team Österreich gehören Andreas Zehetner und Alexandra Diendorfer, zum Team Deutschland Amandeep Grewal und Ahmad Abdel-Rahman. Unterstützt wird die Initiative von der Bundesvertretung der Medizinstudierenden in Deutschland sowie der Hochschülerschaft der Medizinischen Universität Wien.

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 03. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.