12.03.2020 06:31 |

Gilt ab Montag

AMS setzt Schulungsbetrieb bis nach Ostern aus

AMS-Vorstand Johannes Kopf hat am Donnerstagfrüh auf Twitter mitgeteilt, dass der Schulungsbetrieb beim Arbeitsmarktservice ab Montag bis nach Ostern ausgesetzt wird. Der Schritt ist eine Maßnahme, um die weitere Verbreitung des Coronavirus in Österreich einzudämmen.

Eine Betreuung der Arbeitssuchenden soll es aber weiterhin geben. Nähere Details - auch zu weiteren Maßnahmen - sollen im Laufe des Tages bekannt gegeben werden.

Am Mittwoch hatte die Bundesregierung bereits verkündet, dass ebenfalls ab Montag die Schulen in Österreich geschlossen werden. Diese Regelung gilt zunächst für die Oberstufe, ab Mittwoch folgen die Unterstufen, dort wird von Unterricht auf Betreuung umgestellt.

Die USA reagierten mit einem 30-tägigen Einreisestopp für Menschen aus Europa auf die Corona-Krise. Inzwischen wurde auch bekannt, dass Hollywood-Star Tom Hanks und seine Frau Rita Wilson mit dem Coronavirus infiziert sind. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 19. September 2020
Wetter Symbol
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.