Klare Sache

„Major“ trifft! WSG beendet Hartberger Heimserie

Fußball National
07.03.2020 18:53

Fünf Spiele war der TSV Hartberg daheim unbezwungen - doch dann kam Stefan „Major“ Maierhofer und schoß Wattens auf die Siegerstraße. Am Ende reichte es sogar zu einem lockeren 3:0. 

Die WSG Tirol hat ihren Aufwärtstrend in der Fußball-Bundesliga zum Abschluss des Grunddurchganges fortgesetzt. Der Aufsteiger feierte am Samstag in der Profertil Arena beim TSV Hartberg einen 3:0-Erfolg und holte damit aus den jüngsten drei Runden sieben Punkte. Dadurch schaffte die Truppe von Coach Thomas Silberberger unmittelbar vor der Liga- und Punkteteilung den Sprung auf Rang zehn.

(Bild: APA/RICHARD PURGSTALLER)

Vor 2.623 Zuschauern war ein Tripleschlag innerhalb weniger Minuten in der Schlussphase entscheidend. Stefan Maierhofer (73.) mit seinem ersten Treffer nach seiner Liga-Rückkehr im Winter leitete den Sieg ein, Fabian Koch (76.) und „Joker“ Kelvin Yeboah (81.) machten alles klar. Die Hartberger hatten zuvor bei einem Lattenschuss von Tirols Bruno Soares (42.) Pech. Der Sechste ist vor dem Start der Meistergruppe fünf Spiele sieglos. Zuvor hatte es in den Duellen mit den vier Liga-Topteams keinen Erfolg gegeben.

(Bild: APA/RICHARD PURGSTALLER)

Die Tiroler nahmen den jüngsten Schwung mit und gaben in der Anfangsphase den Ton an. Florian Rieder schoss gleich einmal aus guter Position daneben (8.). Einen wuchtigen Koch-Schuss aus spitzem Winkel konnte Rene Swete zur Ecke klären (31.). Mit Fortdauer der hartumkämpften ersten Hälfte kamen die Steirer besser in die Partie und erarbeiteten sich auch ein Chancenübergewicht.

(Bild: GEPA pictures)

Ein Abschluss von Rajko Rep ging hauchdünn vorbei (34.), bei einem Schuss von Jodel Dossou machte WSG-Goalie Ferdinand Oswald das kurze Eck gut zu (41.). Nach dem daraus resultierenden Corner köpfelte Felix Luckeneder knapp drüber (41.). Eine Minute später hatten alle Hartberg-Fans den Torschrei auf den Lippen. Soares klärte eine Heil-Hereingabe via Unterkante der Latte, der Ball sprang zurück ins Feld. In Führung hätten aber auch noch die Tiroler gehen können, Swete zeigte bei einem Dedic-Schuss neuerlich seine Klasse (45.+1).

(Bild: GEPA pictures)

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Geschehen ausgeglichen. Aufseiten der Tiroler verzog Lukas Grgic aus bester Position deutlich (51.). Dessen Schlussmann musste in der Folge bei einem Rep-Weitschuss (53.) und vor allem einem Dossou-Abschluss (55.) nach starker Einzelaktion sein Können zeigen. Effizienter waren die Gäste, die innerhalb kürzester Zeit die Entscheidung herbeiführten. Maierhofer traf per Kopf nach Rieder-Corner. Auch beim zweiten Treffer war Rieder der Assistgeber, diesmal schloss der aufgerückte Koch ab. Für den Schlusspunkt sorgte Yeboah nach schnell ausgeführtem Maierhofer-Einwurf. Dadurch verlor Hartberg nach fünf ungeschlagenen Heimspielen wieder einmal vor eigenem Anhang.

(Bild: APA/RICHARD PURGSTALLER)

TSV Hartberg - WSG Tirol 0:3 (0:0)
Hartberg, Profertil Arena
2.623 Zuschauer
SR Schüttengruber.

Tore:
0:1 (73.) Maierhofer
0:2 (76.) F. Koch
0:3 (81.) Yeboah

Hartberg: Swete - Heil, Huber, Luckeneder, Klem - Nimaga - T. Kainz (77. Gotal), Rep, Ried (64. C. Kröpfl) - Tadic, Dossou (72. Ostrak)

Tirol: Oswald - F. Koch, Svoboda, Soares, Adjei - Rieder, Petsos, L. Grgic, Pranter (67. Yeboah) - Dedic (81. Santin), Maierhofer (87. Gugganig)

Gelbe Karten: Nimaga, Tadic, Ried, T. Kainz, Gotal bzw. Maierhofer

22. Runde:

Samstag:
Austria - SKN St. Pölten 0:0
WAC - Rapid 2:2 (1:1)
Admira - Altach 2:0 (0:0)
Hartberg- WSG 0:3 (0:0)

Sonntag:
Salzburg - Sturm Graz 14.30 Uhr
Mattersburg - LASK 14.30 Uhr

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele