Hütters Sorgen

Wegen „Bianca“: Auch Frankfurt im Chaos

Die Verlegung des Europa-League-Rückspiels zwischen Salzburg und Frankfurt wegen des Wütens des Sturmtiefs „Bianca“ ist für die Hessen ein dickes Problem! Die Hütter-Crew prallt bereits am Sonntag auswärts auf Bremen. Der Liga-Vorletzte zeigte gestern kein Interesse, diese Partie zu verschieben. Geht ja auch schwer: Bereits am Mittwoch steht für Hinteregger und Co. das DFB-Cup-Viertelfinale an. Der Gegner zu Hause? Abermals Werder Bremen.

Bullen als Profiteure?
Heikel: In der Liga warten auf die Hessen danach die Topklubs Leverkusen, Gladbach, Bayern. Weswegen das Liga-Spiel in Bremen so wichtig ist: Bei einer Pleite könnte Düsseldorf (16.) auf fünf Zähler heranrücken, die Abstiegszone der Hütter-Elf gefährlich nahe kommen.

Daher wird Frankfurt heute Rücksicht aufs (vermutlich wichtigere) Sonntagsspiel nehmen, wird gegen Salzburg wohl nicht die absolute „Einser-Garnitur“ auflaufen. Zum ersten Profiteur des Frankfurter Termin-Chaos könnten damit die Bullen werden, die aufs nächste Liga-Match entschieden weniger Rücksicht nehmen müssen.

Valentin Snobe, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Sportwetten

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.