25.02.2020 06:50 |

Villach

Nach Faschingsumzug wächst Sorge um Corona

Noch hat die neuartige Corona-Krankheit Österreich nicht erreicht, doch die Sorge vor dem Virus wächst - vor allem in Villach, wo beim Faschingsumzug am Samstag Hunderte Italiener zu Besuch waren, versucht Bürgermeister Günther Albel die Situation zu beruhigen.

Im Zusammenhang mit dem Coronavirus bittet Villachs Amtsärztin im Magistrat, Siegrun Nusser, um eine „sachliche Bewertung der Ereignisse“: Bisher hätte es zwar 15 Verdachtsfälle in Kärnten gegeben, doch keiner davon hatte sich bestätigt. „Es gibt auch keinerlei Verbot für Veranstaltungen in Kärnten“, erklärt Nusser. Landeshauptmann Peter Kaiser hatte ja vor Italien-Reisen abgeraten. Ebenfalls einstweilen gestoppt wurden Schulveranstaltungen und Austauschprogramme mit oder in Italien.

In der Draustadt wächste die Sorge insbesondere seit dem Faschingsumzug am Samstag, bei dem rund 600 Teilnehmer aus Italien dabei waren. Insgesamt versammelten sich an diesem Tag Tausende Besucher in Villach. „Die Stadt Villach beobachtet die Entwicklungen ganz genau und ist mit den nationalen und internationalen Behörden im steten Austausch“, beruhigt Bürgermeister Günther Albel. 

Informationen über das Coronavirus

Coronavirus: Wichtige Telefonnummern

  • Wirtschaftskammer-Hotline für betroffene Unternehmen: 0590904808
  • AGES-Hotline: 0800 555 621 (Montag bis Freitag, 9 bis 17 Uhr)
  • Coronavirus Gesundheitshotline: 1450
  • Internationale Nummer: 112
Clara Milena Steiner
Clara Milena Steiner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 09. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.