24.01.2020 09:13 |

Beschimpfungen:

Wahlkampf-Zeit sorgt für verbale Entgleisungen

Auch wenn der Wahlkampf oberflächlich ruhig verlaufen ist, besonders auf Gemeindeebene ist es hinter den Kulissen doch zu Auseinandersetzungen gekommen. Wenn auch nicht immer wahlkampfbedingt, griffen manche Funktionäre bei der Wortwahl kräftig daneben - unabhängig davon, welcher Partei sie angehören.

Den Anfang hatten die Grünen in Gols gemacht, welche Landeschef Hans Peter Doskozil (SP) den wenig charmanten Spitznamen „Bolsonaro des Neusiedler Sees“ verpasst hatten. Der brasilianische Politiker Jair Bolsonaro gilt als rechtsextrem. Die Öko-Partei musste sich dafür entschuldigen: „Bei dem Vergleich sind wir etwas über das Ziel hinausgeschossen“, teilte man per Aussendung mit. Eine rechte Gesinnung unterstellte ein SP-Funktionär im Bezirk Neusiedl am See auch VP-Kandidat Hannes Mosonyi. Der türkise Politiker hatte in einem Brief um Stimmen geworben. „Mit offenem Visier und in Form einer Allianz der Bürger“, schrieb Mosonyi. Dem SP-Mann war das wohl zu viel: Derartiges habe er zuletzt von Joseph Goebbels gelesen, kommentierte er online. „Das Posting wurde umgehend gelöscht. Wir haben uns ausgesprochen, die Sache ist geklärt“, meint er auf Nachfrage.

Aus dem Ruder lief auch ein Mailverkehr im Bezirk Eisenstadt Umgebung. Ein VP-Ortschef ließ sich gegenüber einem Ex-Vizebürgermeister der SP zu wüsten Schimpfwörtern hinreißen. Unter anderem bezeichnete er ihn als „Schwein“. Der Bürgermeister gibt an, sich nur zur Wehr gesetzt zu haben. Sein Kontrahent sei bereits seit Wochen beleidigend gegenüber ihm und Gemeindeverantwortlichen gewesen. „Mein Rechtsanwalt prüft deswegen eine Klage“, so der Ortschef.

Christoph Miehl, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 24. Oktober 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
9° / 17°
einzelne Regenschauer
10° / 15°
leichter Regen
9° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
einzelne Regenschauer
9° / 17°
leichter Regen