20.01.2020 13:26 |

Schon 700 Anmeldungen

DAÖ: Enormes Interesse an Strache-Auftritt

Die Strahlkraft von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache scheint - zumindest in Wien - noch immer ungebrochen zu sein. So haben sich bereits 700 Interesse für das Neujahrstreffen der erst kürzlich - von drei abtrünnigen Wiener FPÖ-Politikern - gegründeten Partei Allianz für Österreich (DAÖ) angemeldet, bei dem der Ex-Vizekanzler eine Gastrede halten wird. Auch rund 50 Medienvertreter und zehn Fernsehteams haben ihr Kommen für Donnerstag in den Sofiensälen angekündigt.

Wie ein „Phoenix aus der Asche“ werde Strache zurückkehren, hatte PR-Mann Gernot Rumpold kürzlich angekündigt. Der einstige, nach dem Ibiza-Video und der Spesenaffäre inzwischen aus der FPÖ ausgeschlossene Ex-Vizekanzler tritt zunächst nur als Gastredner auf. Dass er für die Allianz auch bei der heurigen Wien-Wahl ins Rennen geht, gilt jedoch als ziemlich wahrscheinlich.

Verkündet Strache sein Polit-Comeback?
Ob Strache dies bereits am Donnerstag bei seinem Comeback auf der Polit-Bühne verkünden wird, ist offen. Man wünsche sich jedenfalls, dass er als Spitzenkandidat antritt, wird von DAÖ-Seite stets betont. Der Urnengang findet laut Plan im Herbst statt.

Strache wollte vor einigen Monaten die Sofiensäle noch zu einem ganz anderen Auftritt nutzen. Im vergangenen Juni war die Feier seines 50. Geburtstags dort geplant. Die Veranstaltung wurde nach dem Auftauchen der Aufnahmen aus Ibiza jedoch von der FPÖ abgesagt.

„John Otti Band“ tritt nicht auf
Mit dem Auftritt bei der Allianz für Österreich schließt Strache in gewisser Weise wieder an alte Traditionen an. Denn die FPÖ-Neujahrtreffen mit dem langjährigen FPÖ-Chef gehörten stets zum Fixpunkt des blauen Eventkalenders. Die blaue Haus-und-Hof-Band „John Otti“ ist bei der neuen Bewegung aber nicht mit dabei, wie die DAÖ mitteilte. 

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. August 2020
Wetter Symbol
Wien Wetter

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.