20.01.2020 12:48 |

S7 schreitet voran:

Straßenbau lockt Firmen an

Die Schnellstraße als Jobbringer: Der Bau der S 7 soll nicht nur die Großräume Graz und Budapest miteinander verbinden. Auch für das Südburgenland mittendrin werden kräftige wirtschaftliche Impulse prognostiziert. Etliche Betriebsansiedelungen bahnen sich bereits an. Knapp 50 Anfragen liegen schon vor.

Aktuelle Umfragen sagen der FP bei der Wahl am 26. Jänner Verluste voraus. Die Unterstützung, die Landesvize Johann Tschürtz von den Bundesgranden Norbert Hofer und Herbert Kickl bekommt, gibt er an Parteikollegen im Südburgenland weiter. Beim Jennersdorf-Treffen mit FP-Bezirksobmann Rudolf Smolej und Gemeinderätin Gerda Poglitsch zielten die freiheitlichen Schwerpunkte ganz auf den zu erwartenden wirtschaftlichen Aufschwung in der Region ab. „

Knapp 50 Anfragen für Betriebsansiedelungen gibt es derzeit bereits“, so Tschürtz. Seiner Ansicht nach sollte es sich um „innovative, moderne Firmen“ handeln, die für Jungfamilien als Arbeitgeber attraktiv sind, und nicht um „eine verlängerte Werkbank“. Vor diesem Hintergrund fordert Tschürtz „leistbares Wohnen“ entlang der im Bau befindlichen Fürstenfelder Schnellstraße. Sein Seitenhieb auf Türkis-Grün: „Wenn ein Pendler mit dem Auto 20 Kilometer zu seinem Arbeitsplatz hat, muss er, wenn es nach den Plänen der Bundesregierung geht, mit 1000 Euro Mehrkosten im Jahr rechnen. Das ist unfair und untragbar.“

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 21. Februar 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
2° / 9°
einzelne Regenschauer
-1° / 11°
heiter
0° / 9°
einzelne Regenschauer
1° / 10°
einzelne Regenschauer

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.