23.10.2019 15:08 |

Gegen Ärztemangel:

„Gratis“-Studium in Krems

Im Kampf gegen den Ärztemangel geht das Burgenland nun ganz konkrete eigene Wege. Ein Bestandteil aus einem ganzen Maßnahmenpaket ist das „Burgenland-Kontingent“ an der Danube Private University in Krems. Sechs junge Menschen aus dem Burgenland haben dort einen kostenlosen Studienplatz erhalten.

Was Landeshauptmann Hans Peter Doskozil bereits im Juni angekündigt hat, wurde jetzt in die Tat umgesetzt. Sechs angehende Jungmediziner aus dem Burgenland haben in den vergangenen Tagen ihr Studium an der Privatuniversität aufgenommen. Aber anders als ihre Studienkollegen fallen für die Jugendlichen keine Kosten an. Die Abwicklung und Finanzierung der Studiengebühr erfolgt durch eine interne Regelung zwischen Land und der Bildungseinrichtung. Die Absolventen müssen sich lediglich vertraglich verpflichten, nach Abschluss der Ausbildung, die Studiendauer beträgt sechs Jahre, mindestens fünf Jahre lang in einem heimischen Spital oder als Kassenvertragsarzt im Land zu verbleiben.

„So wollen wir den Ärztemangel im ländlichen Raum auf längere Sicht eindämmen“, argumentierte Doskozil bereits im Vorfeld. Und er spart auch nicht mit Kritik am Bund, dessen Aufgabe es ja eigentlich sei, Studienplätze für Österreicher zu schaffen. Neben den kostenlosen Studienplätze sind in dem Maßnahmenpaket des Landes aber noch weitere konkrete Hilfestellungen vorgesehen. So gibt es eine Ordinationförderung für Allgemeinmediziner mit Kassenvertrag von bis zu 60.000 €, Studenten werden ab dem dritten Semester mit 300 € im Monat, Turnusärzte mit 500 € im Monat unterstützt, und es gibt einen kostenlosen Vorbereitungskurs für die Aufnahmeprüfung an der MedUni-Wien.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Burgenland Wetter
10° / 14°
stark bewölkt
10° / 13°
stark bewölkt
10° / 14°
stark bewölkt
11° / 15°
wolkig
10° / 13°
stark bewölkt

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen