Glückliches Sporting

1:2! Doppelschlag bricht starkem LASK das Genick

Bitter, bitter, bitter - der LASK hat in der Europa League eine absolut unnötige und äußerst unglückliche Niederlage bei Sporting Lissabon einstecken müssen! Die Linzer gingen am Donnerstagabend beim 18-fachen portugiesischen Landesmeister zwar durch Marko Raguz (16.) in Führung, vergaben danach aber etliche Möglichkeiten und kassierten nach Gegentoren von Luiz Phellype (58.) und Bruno Fernandes (63.) noch eine bittere 1:2-Niederlage.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Nach dem Rückschlag vor 31.225 Zuschauern im Estadio Jose Alvalade hält der LASK nach zwei Gruppenspielen weiter bei drei Zählern. Nun wartet das Doppel gegen den PSV Eindhoven auf die Mannschaft von Trainer Valerien Ismael. Auf die sich bisher stark präsentierenden Niederländer - die 4:1 gegen Trondheim siegten - treffen die Linzer zunächst am 24. Oktober auswärts. Nach dem Schlusspfiff in Lissabon durften die LASK-Profis hadern. Sie hatten ein klares Chancenplus, Sporting war aber effizienter und brachte das Resultat über die Zeit. Dabei hatte es von Beginn an nach einer Überraschung durch den Außenseiter ausgesehen. So benötigten die in rosa Trikots eingelaufenen Oberösterreicher in der Höhle der „Löwen“ nur eine halbe Minute, um Eindruck zu schinden.

Dominik Frieser setzte sich bereits nach 30 Sekunden im Strafraum durch, Torhüter Renan Ribeiro rettete mit einer Fußabwehr und machte sich auch im Nachschuss erfolgreich vor dem LASK-Angreifer breit. Die sportlich unterdurchschnittlich in die Saison gestarteten Lissaboner hatten sichtlich Probleme mit den selbstbewusst auftretenden Gästen, die den Gegner wie gewohnt früh anpressten - und damit erfolgreich fuhren. Die Führung war logische Konsequenz. Der ehemalige Barcelona-Profi Jeremy Mathieu produzierte beim Herausspielen einen haarsträubenden Fehlpass, Raguz ließ in Folge seinen Gegenspieler aussteigen und wuchtete den Ball ins Tor. Im fünften Versuch traf damit erstmals eine österreichische Mannschaft in einem Auswärtsspiel bei Sporting. Thomas Goiginger hätte beinahe einen Doppelschlag vollendet, sein Versuch zischte aber am langen Eck vorbei.

Eine weitere Statistik - acht Schüsse der Linzer Richtung Sporting-Gehäuse in den ersten 20 Minuten - verdeutlichte den Charakter des Geschehens. Lissabons Nummer zwei hinter Rekordmeister Benfica blieb fast völlig wirkungslos. Coach Silas - der dritte des Klubs in dieser Saison - starrte von der Bank beunruhigt Richtung Spielfeld. Sein Gegenüber Ismael durfte sich freuen. Der Franzose hatte Österreichs U21-Teamstürmer Raguz anstelle von Joao Klauss aufgeboten. Ein Schachzug, der aufging. Erst nach einer halben Stunde kam Sporting ein wenig besser in die Partie, konnte sich aber kaum entfalten, da der LASK die Räume in der eigenen Spielhälfte engmachte. Bei den Portugiesen wandelte Linksaußen Marcos Acuna nach Attacken gegen Philipp Wiesinger und Reinhold Ranftl am Rande des Ausschlusses.

Die Linzer versuchten nach Seitenwechsel wieder Akzente zu setzen. Gernot Trauners Kopfball nach einem Eckball flog knapp über die Latte, Goigingers Abschluss aus der Drehung hätte ebenfalls das 2:0 bedeuten können. Für Raguz kam nach 55 Minuten dann Klauss. Drei Minuten später schaffte Sporting den Ausgleich. Phellype stieg nach einem Eckball erfolgreich hoch, wobei die Zuordnung beim LASK in dieser Szene nicht passte. Für die Ismael-Elf kam es noch schlimmer: Bruno Fernandes stand beim Zuspiel von Phellype nicht im Abseits, Sportings Starspieler ließ sich die Chance nicht entgehen. Ein rascher Ausgleich wäre möglich gewesen, auch beim zu zentral angetragenen Abschluss von Klauss aus elf Metern fehlte aber Kaltschnäuzigkeit (69.). Der unermüdliche Goiginger prüfte Ribeiro mit einem Fernschuss ein weiteres Mal (78.). Auch die Schlussoffensive der Linzer brachte nichts mehr ein.

Das Ergebnis:
Sporting Lissabon - LASK 2:1 (0:1)

Lissabon, Estadion Jose Alvalade, 31.225 Zuschauer, SR Durieux (LUX)

Tore: 0:1 (16.) Raguz, 1:1 (58.) Luiz Phellype, 2:1 (63.) Fernandes

Gelbe Karten: Acuna, Luiz Phellype, Fernandes bzw. Ranftl, Wiesinger

Sporting: Ribeiro - Neto (46. Vietto), Coates, Mathieu - Miguel Luis, Doumbia, Fernandes, Wendel (58. Eduardo Henrique), Acuna (73. Borja) - Luiz Phellype, Bolasie

LASK: Schlager - Wiesinger, Trauner, Filipovic - Ranftl, Michorl, Holland, Potzmann (72. Renner) - Goiginger, Raguz (55. Klauss), Frieser (80. Sabitzer)

Alle anderen Donnerstag-Ergebnisse in der EL:
Gruppe A - 2. Runde:
FC Sevilla (ESP) - APOEL Nikosia (CYP) 1:0 (1:0)

F91 Düdelingen (LUX) - Karabach Agdam (AZE) 1:4 (0:3)

Gruppe B - 2. Runde:
Malmö FF (SWE) - FC Kopenhagen 1:1 (0:1)
FC Lugano (SUI) - Dynamo Kiew (UKR) 0:0

Gruppe C - 2. Runde:
FK Krasnodar (RUS) - Getafe (ESP) 1:2 (0:1)

Trabzonspor (TUR) - FC Basel (SUI)2:2 (1:1)

Gruppe D - 2. Runde:
Sporting Lissabon - LASK Linz 2:1 (0:1)
Tore: Phellype (58.), Fernandes (63.) bzw. Raguz (16.)
Rosenborg Trondheim - PSV Eindhoven 1:4 (0:3)
Tore: Adegbenro (70.) bzw. Rosario (14.), Meling (38./Eigentor), Malen (41., 79.)

Gruppe E - 2. Runde:
Lazio Rom (ITA) - Stade Rennes (FRA) 2:1 (0:0)
Celtic Glasgow (SCO) - CFR 1907 Cluj (ROM) 2:0 (1:0)

Gruppe F - 2. Runde:
Arsenal (ENG) - Standard Lüttich (BEL) 4:0 (3:0)

Vitoria Guimaraes (POR) - Eintracht Frankfurt (GER) 0:1 (0:1)

Gruppe G - 2. Runde:
Young Boys Bern (SUI) - Glasgow Rangers (SCO) 2:1 (0:1)
Feyenoord Rotterdam (NED) - FC Porto (POR) 2:0 (0:0)

Gruppe H - 2. Runde:
ZSKA Moskau (RUS) - Espanyol Barcelona (ESP) 0:2 (0:0)
Ferencvaros Budapest (HUN) - Ludogorez Rasgrad (BUL) 0:3 (0:2)

Gruppe I - 2. Runde:
AS St. Etienne (FRA) - VfL Wolfsburg (GER) 1:1 (1:1)
FC Olexandrija (UKR) - KAA Gent (BEL) 1:1 (0:1)

Gruppe J - 2. Runde:
Istanbul Basaksehir - Borussia Mönchengladbach 1:1 (0:0)
Tore: Visca (55.) bzw. Herrmann (91.)
WAC - AS Roma 1:1 (0:1)
Tore: Liendl (51.) bzw. Spinazzola (27.)

Gruppe K - 2. Runde:
Besiktas Istanbul (TUR) - Wolverhampton Wanderers (ENG) 0:1 (0:0)
SC Braga (POR) - Slovan Bratislava (SLK) 2:2 (1:1)

Gruppe L - 2. Runde:
FC Astana (KAZ) - Partizan Belgrad (SRB) 1:2 (0:1)
AZ Alkmaar (NED) - Manchester United (ENG) 0:0

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 06. Juli 2022
Wetter Symbol