02.10.2019 09:33 |

Betatester klagen:

Tesla-Ausparkautomatik sorgt für Blechschäden

Wenn es um autonomes Fahren geht, will der US-Elektroautopionier Tesla ganz vorn mitspielen. Mit dem Autopilot verfügen Tesla-Fahrzeuge bereits über eine Funktion für autonomes Fahren, mit „Smart Summon“ kommt nun eine Ausparkautomatik dazu. Die scheint aber nicht so reibungslos zu funktionieren, wie sich das die Tesla-Fahrer vorgestellt hatten …

Das Auto auf Knopfdruck herbeirufen wie David Hasselhoff in „Knight Rider“? Mit Teslas „Smart Summon“-Funktion soll das klappen. Auf Knopfdruck parkt das Auto aus und holt seinen Besitzer ab - so der Gedanke hinter dem Feature. Erste Tester urteilen allerdings: Optimal funktioniert das noch nicht, schlimmstenfalls sorgt der ausparkende Tesla für Blechschäden.

Auf Twitter haben einige Tesla-Besitzer ihre Erlebnisse dokumentiert:

Wie „WinFuture“ hervorhebt, ist die Funktion bislang noch nicht auf allen Teslas freigeschaltet. Die Zwischenfälle passierten Betatestern, die „Smart Summon“ vor dem offiziellen Start ausprobiert haben. Tesla selbst nimmt die Kunden in die Verantwortung: Diese müssten ihr Auto sehr wohl überwachen, wenn dieses automatisch ausparke - und darauf achten, dass keine Menschen, Autos oder Fahrräder in der Nähe sind.

Vor dem Hintergrund, dass auch Teslas Autopilot mitnichten perfekt arbeitet und sogar schon in einen tödlichen Unfall involviert war, sind die Probleme mit der Ausparkautomatik jedenfalls ein schlechtes Omen für die Firma von Tech-Visionär Elon Musk.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter