EL-Duell mit dem WAC

Marco Rose trifft auf seinen letzten Bezwinger

Salzburgs doppelter Meistermacher und neuer Gladbach-Trainer Marco Rose weiß, wie man gegen die Wolfsberger verliert! „Mir gefällt ihr Spiel sehr, sie sind gefährlich!“ Seine Elf ist schon seit acht Monaten ohne Heimsieg. Die Partie können Sie heute ab 21 Uhr im sprtkrone.at-Liveticker mitverfolgen!

Die Spielerfrauen bzw. -freundinnen haben sich Urlaub genommen, die Kids durften die Schule schwänzen - die Wolfsberger haben ihren Trip zu Gladbach, ihre Premiere in der Europa-League-Gruppenphase, zum großen „Familienausflug“ umgestaltet. Der Mann, der ahnt, dass die Kärntner deswegen noch lange keine „Kaffeefahrt“ veranstalten, steht auf der anderen Seite: Marco Rose, seit Sommer Cheftrainer der Gladbacher. Gekommen als Youth-League-Sieger, als zweifacher Meister und aktueller Cupsieger mit Salzburg. Und er ist einer, der weiß, wie man gegen den WAC verliert: Am 28. April, am viertletzten Spieltag der Meisterrunde, fügten ihm die Wolfsberger mit einem 2:1 seine letzte Niederlage in Österreich zu

Und heute? Angst, dass der nächste Topfavorit gegen den Underdog ausrutschen könnte? „Mir gefällt sehr, wie Wolfsberg spielt. Sie sind eingespielt, da greifen Automatismen, sie sind selbstbewusst, gefährlich. Wenn man uns die Favoritenrolle gibt, nehmen wir sie an - aber Österreich hat keinen Grund, sich kleiner zu machen, als es ist. Da hat sich in den letzten zwei, drei Jahren einiges entwickelt“, sagt Rose. Den Start seiner neuen Elf (fünf Pflichtspiele, eine Niederlage) bezeichnet er als „ordentlich“. Was auch er noch nicht abstellen konnte: Den „Heimfluch“ - seit Jänner oder zehn Spielen hecheln die „Fohlen“ einem Heimsieg hinterher. Wolfsberg wird alles daransetzen, dass Nummer elf folgt.

Conny Lenz/Gladbach, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 10. Juli 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.