06.09.2019 18:45 |

Brisante SMS geschickt

Ibiza-Affäre: Ministerium zieht Soko-Ermittler ab!

Paukenschlag bei den Ermittlungen rund um das Ibiza-Video: Das Innenministerium hat einen Ermittler aus der zuständigen Soko Ibiza abgezogen. „Wir haben herausgefunden, dass einer der Ermittler vor Beginn der Untersuchungen eine SMS an eine Person, die Gegenstand der Untersuchungen ist, geschickt hat“, sagte ein Sprecher des Ministeriums am Freitagabend. Der Ermittler sei sofort abgezogen worden, da der Anschein von Befangenheit entstehen könnte.

An wen die SMS geschickt wurde, dazu gab das Ministerium keine Auskunft. Dem Vernehmen nach stand die Kurznachricht nicht in Zusammenhang mit den Untersuchungen.

FPÖ forderte schon im August Neubesetzung der Soko Ibiza 
Schon vor etwas mehr als zwei Wochen forderte die FPÖ eine personelle Neubesetzung der Soko Ibiza. Grund war die angebliche politische Nähe der meisten Mitglieder zur ÖVP, so der stellvertretende Klubchef Herbert Kickl und der Abgeordnete Hans-Jörg Jenewein damals. Sie befürchteten, dass etwa sichergestellte Handydaten von Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache an die ÖVP-Zentrale wandern könnten. Ähnlich tönte auch JETZT-Gründer Peter Pilz.

Strache-Comeback in weiter Ferne
Mitte Mai sorgte das Ibiza-Video mit Strache im Machtrausch für ein politisches Erdbeben in Österreich. Mittlerweile rückt ein Polit-Comeback des ehemaligen FPÖ-Chefs in weite Ferne. Denn die technische Auswertung von Handys und Co. wird noch Monate dauern.

13 Sonderermittler der SOKO Ibiza arbeiten praktisch rund um die Uhr. Wie berichtet, geht es unter anderem um den Verdacht der Untreue bei Strache und Ex-FPÖ-Klubobmann Johann Gudenus, aber auch um die Hintermänner der Videofalle auf der Partyinsel.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Wirbel an Volksschule
Stadtchef ließ fehlende Kreuze wieder anbringen
Niederösterreich
Bundesliga im TICKER
LIVE: Kriegt Ilzers Austria beim WAC die Kurve?
Fußball National
Klare Sache im Ländle
Gnadenlose Altacher zerlegen St. Pölten mit 6:0!
Fußball National
Lausiges Schmidt-Debüt
5:0! Rapid „frisst“ Admira mit Haut & Haaren auf
Fußball National
Helfer im Großeinsatz
Segelflugzeug in Oberösterreich in Wald gestürzt
Oberösterreich
Streit eskalierte
Kontrahent mit Stich in den Hals schwer verletzt
Niederösterreich
Herzogs Goalgetter
ÖFB-Team-Schreck erzielt Rabona-Tor in 90. Minute
Fußball International
Bei Weltrekordversuch
Stuntman stürzt aus 95 Metern Höhe in Wolfgangsee
Oberösterreich

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter