Playoff-Spiel in Bern

Belgrads Pressesprecherin mit Flasche beworfen!

Die Geschehnisse rund um das Playoff-Spiel zur Champions League zwischen Young Boys Bern und Roter Stern Belgrad (2:2) sorgen weiter für Schlagzeilen. Neben Schlägereien mit Verletzten soll auch Belgrads Pressesprecherin Tatjana Sajkovic mit einer Flasche beworfen worden sein.

Auf dem Weg in die Mixed Zone soll die Blondine von einer vollen Flasche getroffen worden sein, berichten serbische Medien. „Glücklicherweise wurde Sajkovic aber nur an der Hand getroffen und trug keine ernsthaften Verletzungen davon“, so die Zeitung „Blic“. Von einem „Skandal“ ist die Rede. Völlig entsetzt schreibt das Medium: „Und diese Tat kommt von Leuten, welche die Fans aus unserem Land im Vorfeld als Wilde angekündigt und ihre Ankunft befürchtet haben.“ Ein Seitenhieb in Richtung Schweizer Medien.

Die UEFA wurde von Roter Stern Belgrad bereits in Kenntnis gesetzt. Serbische Medien sind sich sicher, dass die Schweizer nun bestraft werden.

„Bedauern Vorfall sehr“
Young Boys Bern, Ex-Klub des österreichischen Trainers Adi Hütter, hat auf den Vorfall bereits reagiert. „Wir bedauern den Vorfall sehr, entschuldigen uns bei der Mitarbeiterin von Roter Stern und werden mittels Videoauswertung versuchen, die fehlbare Person unter den Zuschauern zur Rechenschaft zu ziehen“, so Mediensprecher Albert Staudenmann. 

Schlägereien und Warnschüsse
Bereits zuvor beim Marsch von mehreren hundert serbischen Fans zum Stadion seien mehrere Personen tätlich angegriffen worden (unten im Video), berichtete die Kantonspolizei am Donnerstag in der Früh. Sie habe Warnschüsse abgeben müssen.

Fünf Menschen wurden verletzt, drei vorübergehend festgenommen. Auch nach dem Spiel kam es nach Polizeiangaben zu Tätlichkeiten. Die Polizei sei bis nach Mitternacht im Einsatz gewesen. Schon bei der Einreise der Fans aus Belgrad seien Schlagstöcke, Vermummungsmaterial sowie gefälschte Eintrittstickets beschlagnahmt worden, berichtete die Polizei.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 05. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten