21.08.2019 10:12 |

Internet-Geschichte

„Fogcam“: Älteste Webcam nach 25 Jahren offline

Alles hat ein Ende, auch die „Fogcam“. Nach 25 Jahren am und im Netz geht die älteste bestehende Webcam Ende des Monats offline, wie ihre Gründer und Betreiber jetzt via Twitter mitteilten.

„Nach 25 Jahren schaltet sich die ‚Fogcam‘ mit Ende August für immer aus“, teilten ihre Gründer Webdog und Danno alias Jeff Schwartz und Dan Wong über den Kurznachrichtendienst mit.

Inspiriert von der „Trojan Room Coffee Pot Cam“ der Universität Cambridge, die von 1993 bis 2001 Bilder einer Kaffeemaschine live ins Internet übertrug, riefen Schwartz und Wong 1994 auf dem Gelände der San Francisco State University die „Fogcam“ ins Leben.

Mehrfach umgezogen
Immer wieder musste die Webcam in den folgenden Jahren ihren Standort wechseln, der Blick blieb dabei jedoch meist auf die Holloway Avenue gerichtet. Zuletzt sei es allerdings schwerer geworden, einen geeigneten und sicheren Standort auf dem Uni-Campus zu finden, der noch dazu einen guten Ausblick biete, wie Schwartz gegenüber SFGate.com schilderte.

Ein Stück Internet-Geschichte
Im Abschieds-Tweet heißt es nun: „Das Internet hat sich seit 1994 stark verändert, aber die ‚Fogcam‘ wird immer einen besonderen Platz in seiner Geschichte einnehmen.“

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Geschätzte 2,5 Mio. €
Corporate Design der ÖGK: Kosten sechsmal so hoch
Österreich
„Krone“-Wahlschiris
CO2-Steuer: Grüne Karte für Badelts klare Worte
Österreich
Alarmfahndung in NÖ
Pensionistin starb bei brutaler Home Invasion
Niederösterreich
Zweite deutsche Liga
Historisches 2:0 von St. Pauli im Derby gegen HSV
Fußball International
„Wir sind bereit!“
Reifeprüfung für die Salzburger „Unbesiegbaren“
Fußball International
Absturz mit Ansage
Ist das gerade die mieseste Austria aller Zeiten?
Fußball National

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter