21.07.2019 12:45 |

Kritik an Ortschef:

Kampf gegen Krematorium

Einen neuen Anlauf für die Errichtung eines Krematoriums in Deutschkreutz hat Ortschef Manfred Kölly (Liste Burgenland) gestartet. 2014 war der Bau am Protest der Bürger gescheitert. Und auch jetzt regt sich Widerstand von Bewohnern und Politikern. Kölly indes kontert: „Das Krematorium ist eine gute Sache.“

Fünf Jahre nachdem die ursprünglich geplante Errichtung aufgrund von Bürgerprotesten gescheitert war, probiert es Bürgermeister Manfred Kölly noch einmal: Er will einer deutschen Betreibergesellschaft den Bau eines Krematoriums ermöglichen: „Die Zahl der Feuerbestattungen nimmt zu. Es wird kein Schaden für Deutschkreutz entstehen, im Gegenteil, es werden Arbeitsplätze geschaffen.“ Andere in der Gemeinde haben indes weit weniger Freude mit der geplanten Leichen-Verbrennungsöfen.

VP-Vizeortschef Andreas Kacsits sieht keinen Bedarf: „Es gibt 40 Kilometer entfernt eine solche Einrichtung, die nicht ausgelastet ist. Außerdem ist es nicht schön, wenn Besucher gleich nach der Ortseinfahrt ein Krematorium sehen.“ Auch die SP hat sich gegen den Bau positioniert: „Wir haben schon 2014 ,Nein’ gesagt, das ist auch heute unsere Linie. Wir fordern in jedem Fall eine Volksbefragung in dieser Angelegenheit.“

Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Fehlschuss im Video:
Dieser Panenka-Elfmeter geht mächtig in die Hose
Video Fußball
Schlagers Wolfshunger
Omas Schweinsbraten als Belohnung für Top-Leistung
Fußball International
Tochter wohnt in Wien
Legende Kempes: Spiele gegen Krankl unvergesslich
Fußball International
Emanuel Vignato
Bayern meint es ernst: Angebot für Italien-Talent
Fußball International
Burgenland Wetter
20° / 29°
einzelne Regenschauer
17° / 31°
heiter
21° / 29°
einzelne Regenschauer
20° / 30°
einzelne Regenschauer
18° / 30°
einzelne Regenschauer

Newsletter