Meistermacher zurück

Stöger vor Austria-Comeback: „Geht nicht um Kohle“

Sechs Jahre nach dem Meistertitel mit der Austria als Trainer scheint die Rückkehr der violetten Klub-Ikone Peter Stöger jetzt fix. Der 53-Jährige wäre neuer Sport-Vorstand.

Die Zielgerade war am Mittwochabend erreicht, das Finish wurde zur Chefsache von Austria-Präsident Frank Hensel, der gerade aus dem Urlaub zurückgekommen war. Die Stimmung in Verein und Umfeld war nach mehreren Gesprächsrunden davor ohne große Fortschritte deutlich: Dieser Coup mit Klub-Ikone Peter Stöger darf in der finalen Vier-Augen-Diskussion einfach nicht mehr scheitern!

Am Dienstag war Stöger noch in der Wachau im Theater gewesen, ehe am Mittwoch medial jenes um seinen Job losging - schon vor dem Treffen mit Hensel galt für viele seine Verpflichtung als Sport-Vorstand fix, der 53-Jährige trat da (noch) auf die Bremse: „Es geht nicht um Kohle, sondern um Grundsätzliches, um Strukturen, darum, was man am Ende des Tages dann wirklich im Verein bewegen kann.“

Wenn sich da jemand bei Verhandlungen aus dem Fenster lehnen, sich punkto Finanzen und Kompetenzen im neuen Job einen gewissen Freiraum schaffen kann, dann Stöger. Sein Vorteil: Er kann das Angebot nach seiner erfolgreichen Zeit in Deutschland annehmen, muss aber nicht.

Die Austria hingegen muss fast zuschlagen, weil Stöger die perfekte Wahl für die Position ist! Er weiß, wie seine Austria tickt, kennt die internen Schwächen, ist einer, dessen Wort bei jedem im Verein und den Fans Gewicht hat.

Dass die Erwartungshaltung der Anhänger mit ihm an Bord auch bei einem identen Kader steigt, weiß der 53-Jährige: „Aber die Spieler auf dem Rasen werden nicht plötzlich drei bessere Pässe spielen, nur weil ich auf der Tribüne sitze!“ Fakt ist, dass die Austria bei seinem Netzwerk, seiner Expertise und seinem Auftreten nur gewinnen kann - bei wie vielen Neuverpflichtungen im Fußball lässt sich das behaupten?

Florian Gröger, Kronen Zeitung

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 02. Juni 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.