03.07.2019 09:56

Hinweise erbeten

Würge-Mord: Täter nicht aus Umfeld des Opfers

Die zweifache Mutter Brigitte G. (52) aus Oberösterreich ist nicht von einem Familienmitglied oder jemandem aus ihrem Umfeld Ende Mai im niederösterreichischen Amstetten ermordet worden. Nahverbindungen der gesuchten Person zur Frau können ausgeschlossen werden, sagte Polizeisprecher Raimund Schwaigerlehner am Mittwoch. Vom Täter fehlt jedoch weiterhin jede Spur, die Exekutive bat daher erneut um Hinweise.

Für Anhaltspunkte auf den oder die Gesuchten seien weiter 5000 Euro ausgelobt, betonte Schwaigerlehner. Auch die bereits Anfang Juni veröffentlichten Fragestellungen seien weiterhin aufrecht. Gesucht werden demnach Personen, die am Abend des 28. Mai „verdächtige Wahrnehmungen auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums WestSide City gemacht“ haben.

Weiters aufgefordert, sich zu melden, sind jene Beobachter, die das Fahrzeug des Opfers - einen weiß lackierten Pkw der Marke Opel Corsa - am besagten Abend im Bereich der sogenannten Forsthaide im Amstettner Stadtteil Greinsfurth wahrgenommen haben. Auch nach Sichtungen von Personen mit „offensichtlichen Kratzspuren“ oder „stark verunreinigter Kleidung“ am 28. Mai oder in den Folgetagen im Großraum Amstetten wird gefragt.

„Der Moment ist noch nicht gekommen“
Bei der bisher vergeblichen Tätersuche könnte auch ein DNA-Massentest zur Anwendung kommen. Seitens der Staatsanwaltschaft St. Pölten wurde dies am Dienstag nicht ausgeschlossen. „Der Moment ist noch nicht gekommen“, betonte jedoch Leopold Bien, der Sprecher der Anklagebehörde.

Die Leiche der 52-Jährigen wurde am späten Abend des 28. Mai nahe eines Parkplatzes des Einkaufszentrums WestSide City in Greinsfurth aufgefunden. Die Tote lag in einem Gebüsch. Ein erstes Obduktionsergebnis ergab, dass die Frau durch stumpfe Gewalteinwirkung gegen den Hals ums Leben gekommen war - sie dürfte erwürgt worden sein.

Hinweise werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059/133-30-3333 erbeten.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Wegen Brand-Brief
Argentiniens Fußballchef aus FIFA-Council geworfen
Fußball International
Rekord-Transfer
Ex-Rapidler Joelinton von Hoffenheim zu Newcastle
Fußball International
Üble Kurz-Gerüchte
Wird’s schon wieder so richtig schmutzig?
Österreich
Von Madrid nach Rio
Filipe Luis kehrt in seine Heimat zurück
Fußball International
Experte zu krone.tv
„Man wird Boris Johnson ernst nehmen müssen“
Video Nachrichten
Wirbel um Weltmeister
Boateng-Abschied? Das sagt Bayern-Trainer Kovac
Fußball International
Waffe gegen „Gacki“
Wiener setzte Nachbar mit Hund Pistole an
Österreich

Newsletter