20.06.2019 16:07 |

Vom ÖAMTC befreit

Junge Frau bei praller Sonne in Auto eingesperrt

Retter in der Not: Zwei Pannenhelfer vom ÖAMTC wurden am Donnerstag zu einem ungewöhnlichen Einsatz im Salzburger Flachgau gerufen. Eine 27-jährige Frau sperrte sich versehentlich selbst in ihrem eigenen Auto ein. Vergeblich versuchte sie, an den Schlüssel zu kommen.

Der dringende Notruf ging kurz nach Mittag beim ÖAMTC in Eugendorf ein: Nach einer Wanderung am Ellmaustein stieg Jutta T. (27) ins Auto, während ihre Freundin Malena W. (27) die Wandersachen in den Kofferraum packte. „Der Autoschlüssel lag auf der Kante des Kofferraums und als ich die Heckklappe schloss, lag der Schlüssel genau darunter, die Fernbedienung hat sich aktiviert und das Auto war verschlossen“, schildert Malena W. den Hergang.

Die Bemühungen der beiden Frauen, an den Schlüssel von außen oder von innen heranzukommen, waren vergeblich. „Die Situation war sehr unangenehm, denn das Auto stand in der prallen Sonne und es wurde zunehmend heißer. Glücklicherweise hatten wir noch Getränke im Auto, das machte es halbwegs erträglich für mich“, so Jutta T.

In ihrer Not alarmierte Malena W. den ÖAMTC. Pannenhelfer Andreas Mitterecker vom Stützpunkt Eugendorf und Kollege Manuel Hoheneder waren nach knapp 15 Minuten vor Ort. „Wir haben bereits während der Fahrt mit der jungen Frau telefoniert, um die Situation abzuklären“, schilderte einer der Pannenhelfer.

„Hitze war kaum zu ertragen“
Vor Ort ging dann alles sehr schnell: Mitterecker und sein Kollege hoben mit Hilfe von Luftpolstern die Heckklappe an. So konnte die eingeschlossene Frau den Schlüssel herausziehen und das Auto von innen aufschließen. „Gott sei Dank war der ÖAMTC so schnell da, denn die Hitze im Auto war kaum mehr zu ertragen“, erzählt Jutta T. Wieder an der frischen Luft und mit einem Getränk aus der Kühlbox des Pannenautos versorgt, erholte sich die junge Frau rasch wieder.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen