28.05.2019 16:09 |

Arbeiterkammer half:

Mann überlebte Stromschlag

Nach einem Stromschlag, verursacht durch den Fehler eines Kollegen, erlitt ein Montagehelfer schwerste Verbrennungen. Ärzte konnten das Leben des jungen Burgenländers retten. Als das Unfallopfer aus dem Spital entlassen wurde, wollte ihm sein Chef die verbrannte Arbeitskleidung in Rechnung stellen.

Für den 23-jährige Mann aus dem Nordburgenland wird das Leben nie mehr, wie es vorher war. Noch jetzt muss er regelmäßig zur Nachbehandlung in die Klinik. Ausgelöst hatte die Katastrophe ein Kollege des Montagehelfers. Die Männer waren auf der Pyhrnautobahn damit beschäftigt, Betonelemente von einem Sattelschlepper abzuladen. Der Baggerfahrer geriet mit dem Greifarm zu nahe an die Stromleitung, und es kam zu einem Stromüberschlag. Tausende Volt jagten durch den Körper des jungen Burgenländers. Er wurde mit schwersten Verbrennungen in ein Krankenhaus geflogen. Dort kämpften die Spezialisten tagelang um sein Leben. Mit den Spätfolgen kämpft der Montagehelfer noch heute. Alle drei Wochen muss er zum Verbandswechsel ins Spital.

Auf Verständnis oder gar Mitgefühl von seinem Chef wartete der Mann vergebens, ganz im Gegenteil. Wie AK-Jurist Heinz-Erik Hobisch schnell feststellte, hatte der Arbeitgeber seinem Mitarbeiter bei der Entgeltfortzahlung um insgesamt 1300 Euro geprellt. „Dann drohte der Dienstgeber auch noch, die bei dem Unfall zerstörte Arbeitskleidung in Rechnung zu stellen“, ist Hobisch fassungslos. Der Jurist konnte das abwenden und auch die ausständigen 1300 € für das Unfallopfer erkämpfen. Dieser Fall ist der beste Beweis dafür, dass es an Anstand und Respekt in der Arbeitswelt fehlt", kritisiert der Jurist.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 31. März 2020
Wetter Symbol
Burgenland Wetter
-2° / 7°
wolkig
-6° / 7°
heiter
-5° / 7°
stark bewölkt
-3° / 8°
wolkig
-5° / 7°
wolkig

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.