Di, 21. Mai 2019
11.05.2019 19:53

„Dancing Stars“-Party

Kriegsbeil begraben? Petzner busselt Sarkissova!

Nach dem Sieg von Ex-Skifahrerin Lizz Görgl und Profitänzer Thomas Kraml (siehe ausführlicher Videobericht oben) flossen nicht nur beim Siegerpaar die Tränen, auch anderswo lag man sich in den Armen. So begruben Karina Sarkissova und der Kärntner Tanzbär Stefan Petzner nach wochenlangen Disputen auf der Aftershow-Party offenbar endlich das Kriegsbeil - sie besiegelten die neue Freundschaft immerhin mit einem Busserl!

Es war eine hochemotionale 12. Staffel, gekrönt von einem Herzschlagfinale. Und doch: Trotz Rausfalls Anfang Mai waren Stefan Petzner und dessen tänzerische Leistung allzeit präsent, bescherten dem ORF Traumquoten. Von Handgreiflichkeiten, Verleumdungen und Schiebung war zeitweise die Rede, Jurorin Karina Sarkissova wollte sogar die Bewertung für den Kärntner verweigern. „Ich kann keine Punkte geben, das war kein Tanz“, zeigte sich die Ballerina nach seiner holprigen Streetdance-Performance ratlos, rief das Publikum sogar dazu auf, nicht für Petzner anzurufen.

Juroren-Kollege Balázs Ekker schloss sich der Kritik an: „Wir brauchen Sie, um zu zeigen, dass tanzen nicht selbstverständlich ist. Sie haben es probiert, danke, dass sie da waren. Ich hoffe, dass Ihre Reise hier endet“, richtete er Petzner aus. In den sozialen Netzwerken sorgte die Haltung der Jury für Aufregung.

„Nix wird so heiß gegessen wie gekocht!"
Das „Lieblingsopfer“ der Jury trug sein Aus mit Fassung, immerhin war er dank zahlreicher Anrufe trotz schlechter Jurywertung sehr weit gekommen. „Wir sagen einfach nur DANKE euch allen! Wir sind die Gewinner der Herzen, denn niemanden zuvor hat das Publikum je so weit getragen und gebracht bei ,Dancing Stars‘, wie ihr mich und Rosi durch eure Votings und Anrufe! Das zählt tausendmal mehr als jeder Plastikstern!“, schrieb er auf Twitter.

Einige Tage später ließ er seine Follower wissen: „bleibts chillig leute und seids doch bissl mehr nett zueinander! nix wird so heiß gegessen wie gekocht!“

Nun aber scheinen sich zumindest Sarkissova und Petzner versöhnt zu haben. Auf der Aftershow-Party gaben sich die beiden vor laufenden Kameras ein Versöhnungsbusserl, der Streit wurde - rechtzeitig zum Ende der Staffel - endlich beigelegt.

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International

Newsletter