Fr, 24. Mai 2019
08.05.2019 08:14

Bauern ziehen mit:

Nun schwenkt Landeschef voll auf „Bio“ ein

Bio für alle, geht das? Diese Frage stellten sich auf Einladung des Landeshauptmannes Hans Peter Doskozil engagierte Landwirte und Agrarexperten. Aufgetischt wurde bei diesem ersten „Burgenland Frühstück“ natürlich nur „Bio“. Gemeinsamer Wunsch aller: Kinder auf das gesunde Thema einzuschwören.

Das Burgenland soll Bio-Musterregion Österreichs und sogar Europas werden. Das hat der Landeschef mehrfach betont. Nun lud er vor allem Produzenten, aber auch viele andere Akteure in der Landwirtschaft zu einem Meinungsaustausch ein. Im Raum stand die Frage, ob „Bio“ für alle tatsächlich realisierbar sei. Ja, sagte Andreas Kranzler, Geschäftsführer des Forschungsinstitutes für biologischen Landbau, allerdings nur dann, wenn grundsätzlich ein Umdenken stattfindet. Und das Umdenken muss, so der Tenor unter den anwesenden Bauern, bereits bei den Kinder passieren.

Daher lautet die Bitte, ja fast der Auftrag an Doskozil das Thema Ernährung doch zu einem Schulfach zu machen. „Ein Ansatz, der ganz sicher in unsere Arbeit einfließen wird“, so der Gastgeber. In einem weiteren Punkt waren sich die Branchenvertreter einig: „Im Burgenland kann viel mehr als Soja und Getreide angebaut werden. Bei uns wächst fast alles, wenn man sich nur ein wenig bemüht“, erklärte etwa Josef Jugovits.

Sabine Oberhauser, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Schiemer Co-Trainer?
LASK verliert Geheimtest gegen Arsenal klar
Fußball National
Stuttgart vor Absturz
Österreicher-Klub Union Berlin auf Aufstiegskurs
Fußball International
Zittern um Superstars
PSG-Coach Tuchel: „Der Transfermarkt ist verrückt“
Fußball International
Beste WM aller Zeiten
Putin zeichnet FIFA-Boss Infantino mit Orden aus
Fußball International
Brachial und elegant
Hyundai i30 Fastback N: Feingeist & Kompaktrakete
Video Show Auto
Burgenland Wetter
11° / 21°
heiter
11° / 22°
heiter
11° / 21°
heiter
11° / 21°
heiter
10° / 21°
heiter

Newsletter