Mo, 20. Mai 2019
04.05.2019 08:31

Weniger Einbrüche:

Ruf nach mehr Polizei wird doch laut

Das Burgenland zählt zu den sichersten Regionen. Das belegt die aktuelle Kriminalstatistik. Vor allem in grenznahen Gemeinden gehen couragierte Bürger dennoch als „Hilfssheriffs“ auf Patrouille. Gleichzeitig fordert die SP vom Innenminister mehr Polizisten, weil eine ganze Reihe an Pensionierungen bevorsteht.

8748 angezeigte Straftaten lagen, wie berichtet, 2018 vor - um 9,5 Prozent weniger als im Jahr davor. Rückläufig sind Eigentumsdelikte. Noch 2014 gab es 365 Einbrüche. Von 2017 auf 2018 sank die Zahl weiter von 170 Coups auf 120. Neben der wichtigen Arbeit der Polizei wirkte sich für Landeshauptmann-Stellvertreter Johann Tschürtz der Einsatz von Sicherheitspartnern - derzeit 28 - positiv aus. Das bestätigt die Forschung Burgenland, die das Pilotprojekt wissenschaftlich begleitet. „Die Zahl der Delikte nahm in Kittsee um ein Viertel, in Pama und Baumgarten sogar um die Hälfte ab“, so die Bilanz. Pro Bezirk ist ein Sicherheitspartner rund um die Uhr im 8-Stunden-Rhythmus auf Streife, um Verdächtiges zu melden oder im Notfall zu reagieren. Erst im Jänner hatten die Helfer auch einen älteren Herrn in St. Andrä am Zicksee, der auf einer Eisplatte ausgerutscht war, gerettet.

In Minihof-Liebau wurde eine Dame, die ein schwerer grippaler Infekt ans Bett fesselte, mit Arzneien aus der Apotheke versorgt. „Insgesamt wird es 50 Sicherheitspartner geben“, sagt Tschürtz. Nach den Bezirken Neusiedl, Mattersburg, Oberwart und Jennersdorf sind die Aufpasser seit 1. Mai auch in Güssing unterwegs. Noch heuer will der FP-Politiker das Projekt auf das ganze Land ausweiten. Aus Sicht der SP hat Innenminister Herbert Kickl (FP) dringenden Handlungsbedarf, was den Personalstand bei der Polizei im Burgenland betrifft. „Eine Welle der Pensionierungen steht demnächst bevor. Dieser Personalrückgang muss rechtzeitig ausgeglichen werden“, erklärt SP-Sicherheitssprecher Ewald Schnecker.

Karl Grammer, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Kurz zieht Reißleine
Kickl muss gehen - und alle FPÖ-Minister folgen!
Österreich
Nach Spekulationen
PSG versichert: Kylian Mbappe wird bleiben!
Fußball International
Glasner-Nachfolge
LASK: Trainer-Entscheidung ist gefallen!
Fußball National
Minister kaltgestellt
Herbert Kickl muss Sheriffstern wieder abgeben
Österreich
Premier League
Graham Potter übernimmt Suttner-Klub Brighton
Fußball International
Hoppala bei Feier
Ronaldo-Bub kriegt Meisterschaftspokal ins Gesicht
Fußball International
Saison vorbei
Ein Spiel Sperre für Luan nach Notbremse
Fußball National
Will „Stabilität“
Hofer nach Gespräch mit Van der Bellen wortkarg
Österreich
Burgenland Wetter
12° / 19°
Gewitter
12° / 19°
Gewitter
12° / 19°
Gewitter
13° / 20°
Gewitter
12° / 18°
Gewitter

Newsletter