10.04.2019 06:05 |

Karriere fast ruiniert

Tina Maze: Schwere Vorwürfe gegen Ex-ÖSV-Trainer

Die ehemalige Ski-Heldin Tina Maze sorgt für Schlagzeilen! In den sozialen Medien äußerte die Slowenin harte Kritik an Ex-ÖSV-Trainer Janez Slivnik. Der ÖSV hatte sich erst vor Kurzem vom slowenischen Coach getrennt.

Bei der Analyse der letzten Saison gab’s bei den österreichischen Ski-Herren eine personelle Konsequenz: Slivnik ist nicht mehr Chefcoach der Riesentorlauf-Truppe. Herren-Boss Andi Puelacher erklärte: „Janez hatte viel Pech mit verletzten Athleten. Aber es wird Zeit für einen neuen Impuls!“ Via Twitter reagierte Maze auf den Personalwechsel: „Welch mutige Entscheidung! Ich hoffe, dass er ein reiferes Verhalten an den Tag legt.“

Und ging danach sogar noch weiter: „Er und die anderen ‚Experten‘ haben fast meine Karriere zerstört.“ Eine genaue Erklärung dazu lieferte sie aber nicht.

Slivnik arbeitete bis 2006 im slowenischen Verband als Technik-Trainer. Maze stand somit unter den Fittichen von Slivnik. Danach kümmerte sich der Coach um Athleten der Konkurrenz.

Weltcup-Rekordmarke
Maze gehört zu den erfolgreichsten Athletinnen aller Zeiten. Die Doppel-Olympiasiegerin und vierfache Weltmeisterin hat 2013 mit 2.414 Punkten für eine Weltcup-Rekordmarke gesorgt und insgesamt 26 Weltcuprennen gewonnen.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: whow)